Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Gehe in Quarantäne“

„Gehe in Quarantäne“

Der Präsident der Lombardei, Attilio Fontana, hat mit einer Corona-Infizierten eng zusammengearbeitet und geht deshalb in Quarantäne.
Das kündigte der 67-Jährige am Mittwochabend auf Facebook an. Sichtlich berührt sagte er, eine sehr gute Mitarbeiterin sei positiv getestet worden. Auch er selbst und sein Team hätten daraufhin Proben für Virustests abgegeben.
Die Testergebnisse seien zunächst gut, er zeige keine Zeichen für die Sars-CoV-2-Infektion, meinte Fontana. „Wir können unseren Kampf fortführen, um die Verbreitung der Krankheit einzudämmen.“ Trotzdem gehe er 14 Tage in Isolation, um die anderen Mitarbeiter zu schützen.

Die größten Infektionsherde liegen in der Lombardei. Die Zahl der Infizierten in ganz Italien überschritt am Mittwochabend die Marke von 400. Zwölf Menschen starben bislang an der neuen Lungenkrankheit.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen