Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Politik » Knolls Hymne

Knolls Hymne

Stefan Zelger, Eva Klotz, Sven Knoll

Die Süd-Tiroler Freiheit wird  im Landtag eine neue Initiative starten, um die Tiroler Landeshymne auch im südlichen Tirol endlich wieder zur offiziellen Landeshymne zu machen, und zwar in allen drei Landessprachen.

Heute vor 210 Jahren wurde Andreas Hofer in Mantua erschossen. „In den kommenden Tagen werden sich Politiker wieder bei schönen Festreden mit patriotischen Beschwörungen über die gemeinsame Geschichte und die gemeinsame Zukunft Tirols überbieten“, vermutet Sven Knoll. Von den schönen Reden bleibe im politischen Alltag aber oft nicht viel übrig, denn die Einheit Tirols wachse nicht durch schöne Reden, sondern durch gepflegte und sichtbare Gemeinsamkeiten“, so der STF-Mann.

Die Süd-Tiroler Freiheit wird  im Landtag eine neue Initiative starten, um die Tiroler Landeshymne auch im südlichen Tirol endlich wieder zur offiziellen Landeshymne zu machen, und zwar in allen drei Landessprachen.

In einer Aussendung schreibt Sven Knoll am Donnerstag:

Die Tiroler Landeshymne „Zu Mantua in Banden“ wird ohnehin schon seit Jahren auch in Südtirol wieder als inoffizielle Landeshymne gespielt und auch der Südtiroler Landtag hat sich bereits mehrheitlich dafür ausgesprochen, dieses Lied bei offiziellen Anlässen zu verwenden. Eine gesetzliche Anerkennung als offizielle Landeshymne blieb bisher aber aus.

Der Text der Tiroler Landeshymne wurde 1831 von Julius Mosen verfasst und 1844 von Leopold Knebelsberger vertont. Seit 1885 gibt es auch eine italienische Version der Tiroler Landeshymne, die im Gedenkjahr 2009 bei den Feiern in Mantua von einer Schülergruppe wieder neu aufgeführt wurde und die sich seither auch in Welschtirol immer weiterer Verbreitung erfreut. Eine ladinische Version von „Zu Mantua in Banden“ gab es bisher jedoch nicht.

Die Süd-Tiroler Freiheit nimmt den 210. Todestag von Andreas Hofer daher zum Anlass, um eine ladinische Übersetzung der Tiroler Landeshymne in Auftrag zu geben. Wir wollen damit einen nachhaltigen und bleibenden Beitrag zur Einheit Tirols leisten, indem sich alle drei Volksgruppen in ihrer Muttersprache mit der Tiroler Identität unseres Landes identifizieren können.

In der Folge wird die Süd-Tiroler Freiheit dann einen Gesetzentwurf im Landtag einreichen, um die Tiroler Landeshymne ― in deutscher, italienischer und ladinischer Version ― als offizielle Landeshymne anzuerkennen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (15)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen