Du befindest dich hier: Home » Chronik » Wurde Fatima erwürgt?

Wurde Fatima erwürgt?

Der Pathologe Dario Raniero wird am Samstag im Bozner Spital die Obduktion der Leiche vornehmen, die Haftprüfung findet am Montag statt.

In der staatsanwaltschaftlichen Verfügung, aufgrund der Mustafa Zeeshan in der Nacht auf Freitag ins Bozner Gefängnis gebracht wurde, steht nichts über die Ursache des Todes seiner Ehefrau. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass Fatima Axa Zeeshan entweder erwürgt oder, wahrscheinlich mit einem Polster, erstickt wurde.

Was davon stimmt, soll am Samstag der Pathologe Dario Raniero herausfinden.

Am Montag findet dann im Bozner Gefängnis die Haftprüfung für den tatverdächtigen Ehemann Mustafa Zeeshan statt. Derzeit wird dieser vom Brunecker Anwalt Marco Lo Buono vertreten, der als Pflichtverteidiger bei der Einvernahme in der Carabinieri-Kaserne von Innichen zugegen war.

LESEN SIE IN DER WOCHENEND-AUSGABE DER TAGESZEITUNG: 

  • Die 28-jährige Fatima Zeeshan ist vor ihrem Tod schwer misshandelt worden
  • Ihr unter Mordverdacht stehender Mann schweigt
  • Das ungeborene Kind hatte keine Überlebenschance
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen