Du befindest dich hier: Home » News » Lahmgelegtes Haus

Lahmgelegtes Haus

Panne im Landtag: Die Sitzung am Dienstag konnte erst mit einer Stunde Verspätung eröffnet werden – weil die Audio-Geräte nicht funktionierten.

Erst um 15:30 Uhr – also mit einer Stunde Verspätung – nahm der Landtag am Dienstag seine Arbeit auf.

Der Grund: Die technischen Audio- und Video-Geräte zur Aufzeichnung der Sitzungen funktionierten nicht.

Die Abgeordneten nutzten die Zeit, um sich mit Bürgern und Verwaltungsvertrerern zu treffen und noch einmal die Unterlagen durchzustudieren. Einige gönnten sich noch einen schnellen Kaffee in der Landtagsbar.

„Es ist unerklärlich, dass Geräte, die Tausende Euro kosten, einfach so den Geist aufgeben“, hieß es aus dem Präsidium des Hohen Hauses.

Den Technikern ist es schließlich gelungen, die Sitzungen dennoch aufzunehmen.

Anschließend hat die aktuelle Fragestunde begonnen. Die unfreiwillig verlorene Stunde muss wohl am Freitag nachgeholt werden, es sei denn, man arbeitet die Anträge auf der Tagesordnung schneller durch.

Die Abgeordneten konnten freilich nichts für den technischen Defekt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen