Du befindest dich hier: Home » News » Nogglers Rüge

Nogglers Rüge


Der Landtagspräsident mahnt die Abgeordneten, sich besser zu benehmen – und rügt Jungpolitikerin Jasmin Ladurner und die STF-Abgeordnete Myriam Atz-Tammerle.

Zu Beginn der Landtagssitzung mahnte Landtagspräsident Sepp Noggler die Abgeordneten, sich an die Geschäftsordnung zu halten und sich auf die Debatte zu konzentrieren: „Ich habe gemerkt, dass die Unordnung hier im Saal so langsam Fahrt aufnimmt“, sagte Noggler.

Anlass war die jüngste Nachtsitzung, bei der die Abgeordneten auffallend desinteressiert wirkten. Viele schwätzten mit dem Nachbarn oder surften im Internet, die anderen verließen den Sitzungssaal und trafen sich in der Landtagsbar zu einem kleinen Umtrunk. Jungpolitikerin Jasmin Ladurner hörte sogar – so behauptete es zumindest Myriam Atz-Tammerle – über ihre Kopfhörer Musik, um den Ausführungen der Kollegen nicht zuhören zu müssen. Ladurner bestreitet das.

Noggler erinnerte an den Knigge im Hohen Haus, wonach die Abgeordneten an den Arbeiten teilnehmen und sich sitzungsfremder Tätigkeiten enthalten müssen. Sofern Gespräche unter den Abgeordneten unverzichtbar seien, seien diese angehalten zu flüstern. Das Telefonieren im Saal sei verboten, das ständige Hinaus- und Hineingehen störend.

Das Verhalten von Jasmin Ladurner und Myriam Atz-Tammerle wurde vom Präsidenten besonders gemaßregelt: Ihr Facebook-Posting, wonach sie lieber Musik höre als der STF zuzuhören, sei dem Ruf des Hauses abträglich. „Ich ersuche die Abgeordneten, ein entsprechendes Verhalten an den Tag zu legen“, so Noggler.

Nach einer Aussprache mit Noggler stellte Ladurner klar, dass die Maßregelung der Abgeordneten Myriam Atz-Tammerle galt, die auf Facebook behauptete, dass sie – Ladurner – im Landtag Musik gehört habe, was aber nicht der Wahrheit entsprach. Sie selbst habe auf die Anschuldigungen dann mit einem ironischen Post reagiert. (mat)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (44)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kurt

    Aha,hatte ich doch nicht ganz Unrecht !!!!.

  • criticus

    Frau Ladurner, für solches Verhalten werden Sie nicht bezahlt und die FB-Entschuldigung ist wohl eher kindisch! Wollen Sie ihre Wähler verarschen?

    • josef.t

      Vielleicht hat Sie sogar, deshalb vor Kurzem eine
      200 Euro Prämie erhalten ?
      Aber ist Sie wirklich die Einzige die sich so verhaltet
      oder gibt es auch andere Gründe für eine solche Rüge ?

    • tiroler

      Criticus: sie hat auch was geleistet, nämlich eine Plastikflasche auf den Berggipfel mitgenommen, dort ein Selfie gemacht damit mit der Erklärung, sie dort einfesammelt zu haben….
      PR in Reinkultur

  • martasophia

    Vorausgeschickt, dass ich mit der STF ganz und gar nichts anfangen kann! Aber meinem Demokratie Verständnis nach wurden alle Vertreter des Landtages vom Volk gewählt und hat jeder jedem zuzuhören und mit RESPEKT zu begegnen. Der Landtag ist kein Freizeitclub in den man mit Badeschlappen geht, um Musik zu hören, wenn einem nicht gefällt was andere sagen!

    • martasophia

      Und dann der Facebook Eintrag, der einen sehr bitteren Beigeschmack hinterlässt.
      Ganz generell, wir brauchen Politiker die aktiv arbeiten, Sachargumente zu den großen Herausforderungen liefern, die Zivilcourage haben und sich aktiv zu brennenden Themen einbringen und aushalten, wenn andere was sagen was sie nicht teilen können.

  • andreas

    Bei einer Jugendlichen in der Pubertät, wäre eine solche Reaktion ja noch zu verstehen, wenn sich die Ladurner aber anmaßt, nach dieser Respektlosigkeit, noch so einen Schmarrn zu posten, zeigt sie, dass sie für diesen Posten gänzlich ungeeignet ist.

    Sie hatte Zeit um darüber nachzudenken und wenn der Post das Ergebnis ist, ist es besser, sie überlässt das Denken anderen.

  • marting.

    Hochmut kommt vor dem Fall!
    vielleicht sollte man das so mancher Tussi erklären die meint sie kann sich aufführen wie sie will

  • watschi

    wàre die nicht besser bei den grùnen aufgehoben? bei diesen aussagen?

  • watschi

    ich hòre auch gerade musik. ach wie geil, im radio làuft gerade der song von freiwild „das land der vollidioten“……und bei gewissen zeilen singe ich volle mit

    • yannis

      @watschi,
      Bei der Musik, ist mir zum Thema, sofort auch dieser Freiwild Titel eingefallen, wie passend zumindest für jene die Ihre Stimme an solche „Leuchten“ verschenken / verschenkt haben.
      Aber sicher beim Klinken putzen im Wahlkampf wird sie ihr wahres Gesicht sicherlich hinter einer unsichtbaren Burka versteckt haben.

  • yannis

    Wenn dies meine und wahrscheinlich vieler anderer ihre Tochter wäre müsste man vor Scham im Erdboden versinken !

  • kurt

    @yannis
    Ich habe schon einmal in diesem Zusammenhang vom verwöhnten Gitschile gesprochen ,glaubst du wirklich der können sie im Landtag etwas anhaben wohl kaum .
    Dieses Fräulein passt zu genau in dieses Umfeld von Arroganz,Angeberei und Überheblichkeit .
    Das zeigt wohl ihre Reaktion auf die Zurechtweisung ,wer dann so jemand noch wählt der zeigt wohl aus welchen Umfeld er kommt .
    Genau diese Leute haben dann im Südtiroler Landtag etwas zu sagen???.

    • asterix

      @kurt, die junge Frau hat in ihrem Leben noch keinen Handstreich gearbeitet. Sie hat bis jetzt die diversen Schul und Unibänke auf kosten der Alten gedrückt. Sie ist sozusagen nahtlos von den Unibänken auf die vom Landtag gewechselt und hat alle Uniunsitten gleich mitgenommen. Ich würde zwingend ein mindestens 10 jährigs Arbeitsverhältnis als Bedingung für eine Kandidatur einführen. Die haben ja alle keine Ahnung von nix. Das gilt übrigens auch für einige andere, wie zB. den Herrn Achammer. Wie wollen die einen normalen Arbeiter vertreten, wenn sie Arbeit nur vom Hörensagen kennen.

      • yannis

        @asterix,
        Bin ganz Deiner Meinung ! Was diese verkrachten / faulen Existensen betrifft, finden sich diese häufig in der Politik, siehe auch anderswo wie am z.B. DE ging schon seinerzeit mit dem Grünen los (Fischer&Konsorten) bis heute zur Bundestags-Vize-Präsidentin die hysterische / schnappatmende Claudia usw. oder der Sozi-Kevin, dieser ist allerdings ein Glücksfall, manövriert doch seine SPD in Richtung 5%

        • tff

          Wieder die ignoranten Yannis und Asterix, bei ihrer Bauchlandung..
          Die Ladurner,ob man sie mag oder nicht,als faule Person die nie gearbeitet hat
          zu bezeichnen,sogar als verkrachte Existenz,zeugt von Dummheit und Präpotenz. Ich hoffe dass die beiden Grossmäuler wegen Diffamierung mittels Presse verklagt werden, dann lernen sie was es kostet grundlos Leute zu beleidigen. Nach Abschluss der Uni hat die Ladurner in Brüssel im Generalsekretariat der EVP, daraufhin in München als Referentin und Wahlkampfleiterin von Minister Spänle.gearbeitet. Darauf,bis zur Wahl in den Landtag, bei der Firma Doppelmayer. So ihr beiden Deppen,lernt mal was.

          • josef.t

            Immerhin wurde die junge Frau, in dieses Amt
            „gewählt“ !
            Was der Frust nicht alles bewirkt, wenn „Gewisse“
            wissen, eine solche Position niemals erreichen zu
            können….
            Die „Kinderstube“ macht sich hier bei so „Einigen“
            bemerkbar ?

          • kurt

            @tff
            Ja wohl du arroganter Ober-Tepp !!!!!.

      • stefan1

        Salvini hat noch nie gearbeitet, wie machen wir dann bei ihm ?
        Sowas stellt doch nicht mal der verzweifelte Chef ein, so arbeitsscheu !

    • yannis

      Tja @kurt es macht ihren Wählern wohl nichts aus, dass die „Göre“ jetzt nachdem sie sie auf den Landtagssessel gehievt ganz offen ins Gesicht spuckt.

  • goggile

    svp muss handeln und solch ein veehalten mit RAUSSCHMISS aus der partei sorgen.

    zusaetzlich Strafe: entweder 3 monatsgehaelter spenden oder 1 jahr bauernhifbuggeln!!!!!!!!!!!!

    DDDDDDDr.goggile

  • hells_bells

    Seid nicht so hart mit Ihr, die Pubertät ist halt mal eine schwierige Lebensphase!

  • ich1979

    Frau Ladurner,
    Ich sehe mich bescheiden als eine ihrer ca 500.000 Vorgesetzten.
    Bitte veräppeln Sie doch nicht das Volk. Es ist EXTREM unprofessionell und ungebildet von Ihnen und dieses Verhalten macht Sie DERMAẞEN unsympatisch. Sie müssten erst ein paar Jahre bei einer richtigen Arbeit in der Privatwirschaft sitzen, um diese schlechte Verhalten abzulegen.
    Nett in die Linse lachen mag heute noch genug sein, ich würde Ihre jungen Jahre aber dafür nutzen Kompetenz auf zu bauen. Dann haben Sie später im Leben außer hübsch gewesen zu sein auch noch etwas anderes vorzuweisen.
    Dies ist keine Kritik, sondern ein gut gemeinter Rat.

    • watschi

      ich1979, wäre es ein wunder? du brauchst nur die täglichen hasskommentare von user stefan1 und seinen genossen gegen lega und hiesiger patriotischer parteien lesen, dann kannst du vieles verstehen. blanker hass gegen demokratisch gewählte politiker

      • ohnehirnlebtmanbesser

        Oh Watschi. Manche haben die Gedult verloren…..deine Worte. So sag uns mal, sind die Gùterwaggons schon im anrollen? Du hast sicher einer heissen Draht zu bestimmten Kreisen. Hast du und dein demokratischer Rosenkranz-Kumpel schon die geeignete Insel gefunden? Aber nun mal ernst…..Seit 18 Tagen warte ich auf diesen Seiten auf aktuelle Nachrichten ùber die Schwazer-Pisse. Hast du als Insider neue Informatione? Dein Ohnehirn

    • kurt

      ich1979
      Bravo ,den Nagel genau auf den Kopf getroffen !!!!!!!!.

  • goggile

    auf st_l.it wird lh kompatscher wider msl medial gedehmuetigt, natuerlich mit foto wo er nicht passend oben ist. wieviele beitraege bekommt der suedtiroler medienkoloss und ist – wird neutrale berichterstattung von niemanden kontrolliert? frueher wurde messner verfolgt und heute kompatscher und einige andere. gilt das stalkinggesetz nur fuer justiziale kamotte taeter? sind die millionaere und maechtigen ausheschlossen? justizia selbst koennte wege einleiten, denn die faktenlage ist seit jahten lesbar. willkommen in unserer diktatur, die die schulisch verblendeten steuerbuggler nicht mal wahrzunehmen imstande sind

  • malwasneues

    Es wäre vielleicht sinnvoll und zielführend im Landtagssaal das Wlan abzuschalten und das Handynetz zu stören 😉

  • owl

    Nicht dass ich besonders begeistert wäre von der Ladurner-Aktion…

    Aber jetzt bitte mal die Kirche im Dorf lassen!

    Ausgerechnet der feine Herr Noggler spielt den Anstandswauwau.
    Wenn der dieselben Maßstäbe an sich selbst anlegen würde, müsste er sich doch glatt selbst aus dem Landtag werfen und den halben Landtag gleich mit.

    Und sorry Leute – dass sich genau diejenigen in diesem Forum, die bisher nicht gerade durch den gepflegtesten Umgangston aufgefallen sind am meisten aufregen, entbehrt auch nicht einer gewissen Ironie.

  • tiroler

    Das Mädel macht nichts anderes als unbedingt überall sein und auffallwn zu wollen. Hat schon bei der wahlwerbung angefangen mit ihren vermeintlichen hausbesuxhen. Derweil hat ihr team wohl nichts anderes getan als prospekte ausgeteilt mit dem hinweis als ob das küken selbst vor ort war.

  • walther987

    wenn die Leute im Landtag wirklich Zeit haben Musik zu hören, dann wundert mich gar nichts mehr….

  • morgenstern

    Da hat der hochkonzentrierte Bartträger neben ihr ganz andere Sorge.

  • emma

    des Gitschele isch wie alle, moecht dei Deppn kennen welche das waehlen.

  • tiroler

    Ladurner und Lanz. Zwei Vorzeigesüdtiroler im Landtag. Da kann es nur in eine Richtung gehen : bergauf(ab)…..

  • bettina75

    Wahltag ist Zahltag.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen