Du befindest dich hier: Home » Südtirol » FF-Kommandant stürzt in den Tod

FF-Kommandant stürzt in den Tod

Foto: Landesrettungsverein

In Lappach ist in der Nacht auf Sonntag ein Mann 70 Meter tief über einen Abhang gestürzt und gestorben.

Der Kommandant der FF Lappach, Werner Aschbacher, ist in der Nacht auf Sonntag in Lappach tödlich verunglückt.

Nach Angaben der Landesnotrufzentrale ist der Mann kurz nach 02.00 Uhr über einen steilen Abhang rund 70 Meter in die Tiefe gestürzt. Aschbacher befand sich auf dem Heimweg vom Lappacher Kirchtag, als er im unwegsamen Gelände ausrutschte und 70 Meter in die Tiefe stürzte.

Es waren die Angehörigen, die den Verunglückten fanden, nachdem er nicht nach Hause zurückgekehrt war.

Die Carabinieri von Sand in Taufers ermitteln die Unfallursache.

Werner Aschbacher war in seiner Heimatgemeine Mühlwald auch politisch tätig.

Bis 2016 war er Gemeindereferent.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen