Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Nach dem Feuer

Nach dem Feuer

Kürzlich überbrachten Obmann Paul Bacher und sein Stellvertreter Hubert Straudi vom Herz Jesu Notfonds in Begleitung von Hptm. Bernhard Platzer und Major Rudolf Lanz der Familie Moling den symbolischen Hilfsscheck in Höhe von 10.000,- Euro.

Bei einem Großbrand am 21. Oktober 2018 wurde das Eigenheim des Schützen Alexander Moling ein Raub der Flammen. Der komplette Dachstuhl ist dabei abgebrannt, zudem wurden die darunterliegenden Stockwerke durch das Löschwasser arg in Mittleidenschaft gezogen. Das komplette Reihenhaus muss nun generalsaniert werden, an eine Bewohnbarkeit ist für längere Zeit nicht zu denken.

Der Gesamtschaden wurde nach einer Schätzung mit 300.000 Euro beziffert. Davon ist von der Versicherung der Schaden am Dachstuhl abgedeckt. Der durch das Löschwasser entstandene Wasserschaden in den darunterliegen Wohnräumen (Einrichtung, Inventar usw.) muss zum größten Teil selbst finanziert werden.

Die Schützenkompanie Maria Trens und der Herz Jesu Notfonds danken all jenen, die der Familie Moling in ihrer Notlage geholfen haben bzw. helfen, sei es durch tatkräftiges Anpacken bei den Aufräumarbeiten, durch Sach- oder Geldspenden, durch die verschiedenen Spendeninitiativen oder durch Beratungen, technische oder handwerkliche Leistungen.

Alexander Moling, seiner Frau Evi und den beiden Töchtern wünscht der Herz Jesu Notfonds viel Kraft und gutes Gelingen beim Wiederaufbau ihres Eigenheimes.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen