Du befindest dich hier: Home » Kultur » Bluesrock in Vintschger Mundart

Bluesrock in Vintschger Mundart

Frederick Helmut Pinggera: Hantesiass: bittr, und siaß, z’gleich

Frederick Helmut Pinggera präsentiert im Unfo Bruneck sein Album No. 1: #hantesiass#

 „Gute Songs haben drei Akkorde … und die Wahrheit“ hat der magische Willie Nelson einmal gesagt. „Und dia isch eibn gonz oft hantesiass: bittr, und siaß, z’gleich. Und sie tuat oan weah und guat aa, olz gleichzeite“, stellt Frederick Helmut Pinggera dazu fest. Der Vintschgr Singer/Songwriter, der in Bruneck lebt, hat mit seinem Freund Marc „Magoman“ Giugni sein erstes Album aufgenommen. 11 Songs durch die die Leidenschaft für das Bittersüße schimmert und die er in Vintschgr-Dialekt-Texten erzählt.

Am 14. Dezember 2018, im bis dato einzigen Live-Abend, wird im UFO das Album No. 1: #hantesiass# von Frederick Helmut Pinggera vorgestellt, von dem Roland Leitner von Rai Südtirol sagt, es wäre „Dialektblues, wie er im Bilderbuch steht“. Was die Songs besonders macht? Drei Akkorde … und eben die bittersüße Wahrheit. #hantesiass# bringt sie auf den Punkt.

Als Opening Act spielt der junge Eisacktaler Liedermacher Aaron Kerschbaumer.

Termin: Freitag, 14. Dezember um 20h, Jugend- und Kulturzentrum UFO Bruneck.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen