Du befindest dich hier: Home » Chronik » Bus steckt fest

Bus steckt fest

Fotos: FF Girlan

Die FF Girlan wurde Montagnacht zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein Bus war auf einem Parkplatz steckengeblieben.

Ein verschneiter Parkplatz in Girlan wurde einem Busfahrer am Montagabend zum Verhängnis. Gegen 23.30 Uhr musste der Lenker des Busses die Feuerwehr alarmieren, weil er sich nicht mehr vom Parkplatz entfernen konnte.

„Der Busfahrer hat erst selbst versucht vom schneebedeckten Parkplatz wegzukommen, aber da ihm das nicht sofort gelungen ist, hat er sich sozusagen eingegraben“, erklärt der Kommandant der FF Girlan, Klaus Werth.

Die FF Girlan rückte gemeinsam mit der FF Frangart aus, um dem Busfahrer zu helfen. Knapp zwei Stunden lang versuchten die 25 Männer der beiden Feuerwehren den Bus aus dem Loch zu manövrieren. „Wir haben verschiedene Materialien untergelegt und versucht, das eingegrabene Rad so aus dem Loch zu bekommen“, erklärt der Kommandant.

Gegen halb 2 Uhr morgens konnte der Bus schließlich weiterfahren. Im Bus befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen