Du befindest dich hier: Home » Sport » Norwegischer Doppelsieg

Norwegischer Doppelsieg

Die Saslong präsentiert sich auch heuer in bestem Zustand (Quelle: Fisi/Twitter)

Die Saslong präsentiert sich auch heuer in bestem Zustand (Quelle: Fisi/Twitter)

Der Sieger des Super-G in Gröden heißt Kjetil Jansrud. Drei Südtiroler schaffen es in die Top 15. 

Norwegischer Doppelsieg beim ersten Weltcup-Rennen in Gröden. Kjetil Jansrud gewinnt vor seinem Landsmann Aleksander Aamodt Kilde. Dritter wurde der Kanadier Erik Guay.

Der Super-G auf der neuen Strecke in Gröden war gekennzeichnet von sehr knappen Zeitabständen. So trennen die drei Erstplatzierten nur 0,13 Sekunden.

Auch die Südtiroler zeigen bei ihrem Heimrennen eine solide Leistung:

Bester Südtiroler ist Dominik Paris, der auf dem 8. Rang landet. Christoph Innerhofer belegt Rang 10 und auch Peter Fill bleibt mit einem 12. Platz in den Top 15.

Werner Heel wird mit Startnummer 66 ins Rennen gehen.

Mitfavorit Aksel Lund Svindal schied nach einem Fehler aus.

Quelle: ORF/ Sport

Quelle: ORF/ Sport

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen