Du befindest dich hier: Home » News » Die Anti-Athesia-Allianz

Die Anti-Athesia-Allianz

Das Land Südtirol, die Selfin GmbH, die Brennerautobahn AG und die Stadtwerke Brixen haben als öffentliche Teilhaber der Brennercom AG einen Syndikatsvertrag abgeschlossen. Damit bündeln sie ihre Stimmrechte.

Der Vertrag wurde am Mittwoch im Palais Widmann in Bozen besiegelt. Landeshauptmann Kompatscher, Sebastian Helfer (Selfin GmbH), Walter Pardatscher (Brennerautobahn AG) und Patrick Silbernagl (Brixner Stadtwerke AG) haben einen Syndikatsvertrag unterzeichnet. Durch diesen verpflichten sie sich, ihre Stimmrechte zu bündeln und ihre Aktien zu halten.

Im Juni hatte die Landesregierung Landeshauptmann Arno Kompatscher beauftragt, zusammen mit den anderen öffentlichen Aktionären der Brennercom eine Vereinbarung zu unterzeichnen. Diese verpflichtet die Syndikate, also die Gesellschaftspartner – das Land Südtirol, die Selfin GmbH, die Stadtwerke Brixen und die Autobahngesellschaft A22 – zu einem gemeinsamen Vorgehen als Teilhaber der Brennercom AG. Zum einen gilt eine Stimmrechtsbindung, zum anderen sind Aktienverkäufe nur möglich, wenn alle Vertragspartner dafür stimmen.

Das heißt: Niemand kann von sich aus Aktien an die Athesia verkaufen, die rund 48 Prozent an der Brennercom hält und somit knapp keine Mehrheit hat.

Der unterzeichnete Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Die öffentlichen Gesellschafter halten gemeinsam 51,02 Prozent am Gesellschaftskapital der Brennercom AG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen