Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Keine Angstmache“

    „Keine Angstmache“

    Der Südtiroler Sanitätsbetrieb will die Aussagen der Impfgegner, wonach es nun Tote geben werde, nicht unkommentiert stehen lassen. Fakt sei, dass mit den Impfungen Leben gerettet werden.

    Die Aussage der Impfkritiker, „Es wird Tote geben“, die von der TAGESZEITUNG im Titel der Berichterstattung wiedergegeben wurde, kann laut Sanitätsbetrieb nicht unwidersprochen bleiben. „Fakt ist, dass durch die Impfungen Leben gerettet werden und die Kindersterblichkeit im Verlauf der letzten Jahrzehnte massiv gesenkt werden konnte“, schreibt der Sanitätsbetrieb in einer Stellungnahme.

    In der Aussendung werden die Fakten zu den Impfungen aufgelistet:

    „Wenn in den Industrieländern die Durchimpfungsraten sinken, dann hat dies zur Folge, dass bereits als ausgerottet geltende Krankheiten zurückkehren. Beispiel hierfür ist die Masern-Mumps-Röteln-Impfung, die in Südtirol mittlerweile unter 70% liegt. Italienweit gab es heuer einen sprunghaften Anstieg der Masern-Fälle auf 4.000 (davon 89% nicht geimpft) und erstmals wieder 3 Todesfälle. Auch in anderen europäischen Ländern waren Todesfälle durch Masern zu beklagen (laut WHO mind. 35 in den letzten 12 Monaten) – obwohl eine effiziente Impfung möglich ist.

    Namhafte Kliniker sind sich einig, dass die Nützlichkeit von Impfungen heutzutage einfach deshalb nicht mehr gesehen wird, weil wir die negativen Auswirkungen nicht mehr selbst kennen bzw. in unserem Umfeld erleben. Treten dann plötzlich Krankheitsfälle auf, wie z.B. die gehäuften Meningokokken-Fälle in der Toskana im Zeitraum 2016-2017 – so kommt es zu einem Ansturm auf die Impfzentren des Sanitätsbetriebes.

    Die Pflichtimpfungen sind im Gesetz mittlerweile von 12 auf 10 reduziert worden. Es sind demnach weniger Kinder betroffen, als ursprünglich angenommen. Diejenigen, die bisher alle Pflicht- und empfohlenen Impfungen laut Impfkalender absolviert haben, haben auch laut neuem Impfgesetz alle gemacht!

    Impfen bedeutet nachweislich Leben retten. Ein Beispiel: auf 1. Mio. mit Masern infizierte Kinder gibt es 300.000 Komplikationen, 1.000-3.000 Fälle von Enzephalitis (Entzündung von Hirngewebe) und 50.000 Fälle von Lungenentzündungen. Auf 1 Mio. gegen Masern geimpfte Kinder hingegen bleiben 999.996 ohne Komplikationen und es gibt weniger als 1 Fall von Enzephalitis.

    Das Meldesystem der italienischen Aufsichtsbehörde für Medikamentensicherheit (AIFA – agenziafarmaco.com) erhebt in Italien die Risiken und Nebenwirkungen von Medikamenten. Das betrifft auch die Impfstoffe. In den letzten Jahrzehnten konnte in keinem einzigen Fall eine ursächliche Beziehung zwischen einer Impfung und einem Todesfall hergestellt werden. Die überwiegend große Anzahl von Nebenwirkungen sind leichter Natur, wie z.B. Fieber oder Rötungen an den Einstichstellen. Die Vorteile der Impfung überwiegen, auch dank des technischen Fortschritts, der sie immer sicherer macht.

    Wir rufen die BürgerInnen deshalb auf, sich nicht von Angst-Szenarien verunsichern zu lassen. Wenden Sie sich an die ÄrztInnen für Allgemeinmedizin und KinderärztInnen. Sie werden Sie fachkundig beraten und Ihre Fragen beantworten.

    Als Sanitätsbetrieb werden wir die Impfungen ab Herbst so effizient wie möglich anbieten. Für das Schuljahr 2017-2018 werden spezifische Übergangsbestimmungen vorgesehen. Die Eltern haben also noch ausreichend Zeit, sich zu informieren und eine eigene Meinung zu bilden. Wir werden dafür auch Informationsmaterial zur Verfügung stellen, welches sachlich informiert und aufklärt.“

    Hier finden Sie immer den aktuellen Stand der Dinge: www.sabes.it/gesundheitvorsorge

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (72)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • carlotta

      Wie war das nochmal, dass in der AIFA die letzten 3 Jahre Protokolle über Impfschäden VERSCHWUNDEN sind?!?!
      Könnte man darüber auch reden! Wo sind denn die Akten hin?

    • issy

      Angesichts dessen, dass Impfgegner ursächlich daran Mitschuld sind, dass fast ausgerottete Krankheiten wieder im kommen sind deswegen Menschen sterben, sind die jetzt festgelegten Strafen viel zu milde.
      Dieses gemeinwohlgefährdende Verhalten aus einem Spleen heraus, sollte viel härter bestraft werden!

    • andreasdergscheidere

      Passt zu diesem Staat.Wir werden als unkompetent und unmündig behandelt in Italien.
      Information und Wahlfreiheit ist Ihnen ein Gräuel

    • petersageraeugstamalbis

      Liebe Südtiroler

      Schaut Euch alles gut an, es gibt immer mehr Beweise und Berichte von Eltern, dass Impfungen den Kinder schaden. Es hat viel zu viel Gift drin, alles dargestellt und bewiesen. Liesst doch nur mal ein Beipackzettel von MMR Impfung da könnt ihr es selber lesen was alles drin ist.
      In Deutschland wird es immer schwieriger fähige Polizisten zu finden, nicht wegen dem Sport wegen der Hirnleistung. Impfungen machen Dumm, ja diese Aussage stimmt so.

    • watschi

      geldtrafen reichen wohl nicht aus. diese kräuteronkel und -tanten wollen es nicht glauben. deshalb muss eine hafstrafe her. es wird tote kinder geben, ja, aber bei denen die nicht geimpft sind.

      • carlotta

        ich bin weder a Kräutertante no a Impfgegnerin. Aber ist es den Eltern gestattet gewisse Sachen zu hinterfragen???? Warum verschwinden Akten??
        Ich will transparenz, damit ich weiss ,was ich meinem Kind gebe. Nicht mehr und nicht weniger.

        und dieser Hass den ihr „nicht informierten“ gegenüber Menschen habt, die sich mit einem Thema beschäftigen, verstehe ich absolut nicht!!!!!! was soll das? Warum soll ich stillschweigend alles über mich ergehen lassen? lass du dir 20 Impfungen schiessen?!!??! da würdest du auch erster a bissl recherchieren, oder nicht? wenn nicht, dann von mir aus…
        ich will wissen um was es geht

    • mannig

      Denkweise der Pharma gesponsorten Ärzte und Medien:
      Ein Leukämie krankes Kind erkrankt an Masern und stirbit 3 Monate später = Tod durch Masern! – Skandal
      Reihenweise kerngesunde Babys werden mit 3 Monate geimpft und sterben binnen wenige Wochen = Plötzlicher Kindstod – Schicksal

    • mannig

      Jedem, der sich ernsthaft mit dem Thema befasst, dem öffnet es sofort die Augen. Solch ein Schwindel, wie er mit den Impfungen betrieben wird, gibs kaum ein zweites mal.
      Alle anderen, die hier ständig leugnen verdienen selber daran, oder sind gekauft.

    • mannig

      Stellt euch vor, wenn es auf en mal keine Krankheiten mehr geben würde:
      Alle Ärzte, Krankenschwestern, Pflegepersonal, Putzdienst, Mensa, KH-Verwaltung, Kurhäuser, Pharmakonzerne,…. alle arbeitslos!!
      Das System ernährt sich selber, deswegen ist es auch daran interssiert, dass die Leute KRANK sind.
      Impfungen machen nicht Gesund.

      • watschi

        ich habe und meine gesamte verwandtschaft und bekanntenkreis haben uns immer impfen lassen und niemand hatte dadurch gesundheitliche probleme erlitten. im gegenteil

      • flizzer

        Yo Blitzkneisser: Gibt es Impfungen gegen Knochenbrüche, Schnittwunden, Infektionen etc.? Oder bewirbt das irgendjemand irgendwo?

        Krankenhäuser haben ihre Daseinsberechtigung nicht nur aufgrund von impfbaren Krankheiten…schon mal darüber nachgedacht!?

    • schumi

      Interessant dass die andere Zeitung und das online Portal sich totschweigen. 10.000 besorgte Eltern haben in bozen protestiert und es war keine Nachricht wert. Ich schätz angst vor ausbleibenden Annonce der öffentlichen Verwaltung.
      Zum Glück gibs die Tageszeitung mit ihrem unabhängigen Journalisten.

      • noando

        unabhängig 🙂 naja, unabhängig wird zutreffen, aber oppositionsverliebt auch 😉 und alle themen, fakten werden hier auch nicht immer angeführt

        @tageszeitung: keine kritik, keine reklamation, keine belehrung, keine beleidigung an euch! wenn ich einen regierungskritischen blickwinkel möchte, bin ich bei euch richtig. wenn ich mich über die opposition besser informieren möchte, bin ich bei euch richtig. aber … na auch egal, das passt schon!

      • ft

        Ich habe die Prozession gesehen, es waren nicht einmal 1000.

    • schumi

      Ein zwang erzeugt nur noch mehr Widerstand.
      Schätz mal nach dem Dekret wir die Impfrate noch mehr sinken. Kann mir die Stocker erzählen was sie will.

    • schumi

      Das Märchen vom ausrotten der Krankheit glaubt keiner mehr. Sie wird es immer geben. Sie brechen nur nicht aus, wenn die hygienischen Zustände stimmen.
      Von den Masern toten waren 32 in Rumänien, wo die Zustände katastrophal sind. Eigentlich kein industrielles Land und nicht mit der EU zu vergleichen.

    • yannis

      @carlotta, petersageraeugstamalbis andreasdergscheidere, mannig & schumi

      erlaube mir Eure Posts mit zu unterschreiben.

      beste Grüße
      Yannis

    • franz

      “Das neue Impfdekret ist nun. Gesetz. Was Eltern wissen sollten. Und: Was genau im Gesetz steht.“
      Wenn es nicht vom Verfassungsgericht gekippt wird.
      “Vaccini, il Veneto di Zaia fa ricorso alla Consulta contro il decreto del governo: “L’obbligo è controproducente”
      http://www.ilfattoquotidiano.it/2017/06/13/vaccini-il-veneto-di-zaia-fa-ricorso-alla-

      Wie bereits zum Thema “ es wird tote geben“ geschrieben..
      http://www.tageszeitung.it/2017/08/02/es-wird-tote-geben/#comment-351053

      Interessanter Artikel in der Printausgabe der Tageszeitung vom 03.08.2017 zum Thema Impfen
      Von DR H. Pöll Amtsarzt – Naturns.
      Habe als Amtsarzt tausende Impfungen durchgeführt, aber nicht an Kindern deren Mütter die blaue Angst vor der anstehenden Impfung anzusehen war……
      Mal schauen ob die Redaktion den Artikel online veröffentlicht ?

      • ft

        Es war kein Artikel, sondern ein Leserbrief. Und Leserbriefe, das wissen alle ausser Sie, weden nicht online veröffenticht.

        • franz

          Lesebrief in der Printausgabe der Tageszeitung vom 03.08.2017 zum Thema Impfen.
          Werter Herr Tribus: Habe als Amtsarzt tausende Impfungen durchgeführt, aber nicht an Kindern deren Mütter die blaue Angst vor der anstehenden Impfung anzusehen war.
          Das verbot mir der einst geleistete hippokratische Eid: “PRIMUM NON NOCERE“
          Wenigstens keinen Schaden zufügen.
          Eine frage sei an Dich erlaubt, wer bezahlt die sogenannten Wissenschaftler, inklusive der Dame im Titelbild des ( 14.07.2017) Senatrice auf Lebenszeit.
          Im Übrigen wäre ich im Krankheitsfalle lieber Kind einer Mutter, welche mit Verantwortung ( und Zeit ) berit ist zu pflegen und diese Aufgabe nicht kritiklos der Sanitätspolitik überlässt. Erwarte mir von Dir als Humanisten in persona, Verständnis für Impfkritiker und eine ausgewogene Berichterstattung.
          Dr. H. Pöll- Naturns

    • schumi

      Bin ja mal gespannt auf die Informationskampagne. HAHAHA
      Fakt ist, dass nächstes Jahr genau Wahlen sind wenn das Kindergarten Verbot greift.

    • watschi

      ich muss mich wiederholen. damals gab es keine massenhafte, unkontrollierte zuwanderung aus entwicklungsländern, gegen deren krankheiten wir nicht immun sind. die zeiten ändern sich und man muss sich anpassen ind deshalb musste der staat zur impfpflicht greifen. damit keine panik gegen einwanderer ausbricht, darf man nicht die wahrheit sagen und das volk aufklären. krankheiten, die wir fast ausgerottet haben, blühen verstärkt wieder auf und darum müssen wir uns pflichtmässig impfen.

    • richard

      Realität ist: „dieses System will herrschen, befehligen, diktieren und die Menschen willig und fügig machen“.
      Dieses System entwickelt sich immer mehr zu einer Diktatur, wo Minderheiten von der Mehrheit psychisch so unter Druck gesetzt werden, bis sie resignieren, oder psychisch Schaden nehmen.

      • ft

        Mie kommt vor dass gar einige von euch Fachimpfgegnern schon reichlich psychischen Schaden habt.

        • franz

          Den großten psychischen Schaden hast Du, einen gewaltigen Dachschaden !
          Abgesehen davon, dass anscheinend pathologische Neigungen hast.
          http://www.tageszeitung.it/2016/05/17/der-herzenseuropaeer/#comment-326101
          ft
          18. Mai 2016 um 13:00
          Danke für das Kompliment. Lieber schwul als dumm !
          &
          http://www.tageszeitung.it/2017/05/28/walsch-brauch-i-net/#comment-347129

          • franz

            Wie es in eine Lesebrief vom 03.08.2017 in der Printausgabe von Dr. H. Pöll- Naturns an Tribus heißt, Erwarte mir von Dir als“Humanisten in persona“, Verständnis für Impfkritiker und eine ausgewogene Berichterstattung.[…]
            Wichtig wäre auch Beleidigern, Verleumdern wie ft. oder flizzer den Hahn abzudrehen und damit zu verhindern, dass ihre Hasstiraden bzw. ihren Unflat in Fülle ergießen.
            Schließlich verantwortlich für diesbezügliche Veröffentlichung von Beleidigungen und Verleumdungen ist die Reaktion ( der Chefredakteur bzw. der Herausgeber. ) “omesso controllo”, art. 75 c. p / Repubblica Italiana
            Manchmal ist es leider so , dass die Redaktion lieber solchen Nörglern wie ft & flizzer beide Augen zudrückt, während sie bei konstruktiven Beiträgen Probleme hat diese freizuschalten.

    • mammama

      Die tun so, als ob es so gut wie keine Impfschäden gäbe. Das stimmt mich am meisten traurig. Wie wollen die jemals draufkommen, welche Schäden das Impfen anrichtet, wenn Impfschäden a priori und a posteriori geleugnet, verheimlicht und vertuscht werden?

      EINE EINZIGE Firma verdient hier in Italien am Impfen (weltweit 5 Firmen). Impfungen können von vornherein nicht am Menschen und schon gar nicht am Baby getestet werden, die Hersteller garantieren nichts (siehe Beipackzettel).

      Mamis und Papis, lest euch die Beipackzettel durch. Da wird euch die Verantwortung für alles in die Schuhe geschoben. Mit euren geschädigten Kindern müsst ihr dann zurecht kommen. Bin selbst in der Forschung, und weiß dass es die Sicherheit die der gerne Öffentlichkeit suggeriert wird nicht gibt.

      Ich glaube nicht an die win-win Situation Glaxo-Mensch.

    • hons

      Übergangsbestimmungen vorgesehen. Die Eltern haben also noch ausreichend Zeit, sich zu informieren und eine eigene Meinung zu bilden. Wir werden dafür auch Informationsmaterial zur Verfügung stellen, welches sachlich informiert und aufklärt.“

      achso??? welche Meinung sollte das sein? Eine die dem GSK Konzern entspricht,damit die Millusrde Euro gerechtfertigt ist,die in den nächsten 4 Jahren in Italienische Pharmawerke investiert wird?
      Zum Teufel mit den Sanitätsbetrieben! Impfstoffe machen krank,das ist Fakt.Das impfrisiko ist NICHT kalkulierbar,…für niemanden!
      Es gibt bist heute KEINE Placebostudien nach Goldstandard für Impfstoffe. Was für andere Medikamente verpflichtend für die Zulassung ist,gilt NICHT für Impfstoffe. Eigentlich ein Skandal,der Contergan bei weitem übertrifft.
      Die Eltern sehen wie ihre Kinder, die vorher kerngesund waren,nach den Impfungen zum Teil massivste Probleme entwickeln! Ungeimpfte Kinder sind um ein vielfaches gesünder,als geimpfte…siehe KIGGS Studie. Ärzte,Politiker,Königshäuser und sonstige Prominente haben vielfach ungeimpfte Kinder,weil sie die Realität sehen bzw. um die Korruption dieser Massnahmen bescheid wissen. Südtirol hat Italienweit die niedrigste Impfrate bzw. nehmen am wenigsten Medikamente. Laut Statistik leben in Südtirol die gesündesten Menschen,wie passt das zusammen?
      Ein Schlag ins Gesicht für das Selbstbestimmungsrecht in einer Demokratie,bei dem die Politiker,Sanitätsbetriebe und das System der Präventionsmedizin jede glaubwürdigkeit verspielt haben. Schämt euch!!!

    • mammama

      @Wir wollen nicht impfen, weil wir die schlimmen Infektionskrankheiten nicht mehr kennen.

      Im Gegenteil, ich hatte Masern, und bin froh, dass ich meinem Baby einen ausreichenden Nestschutz geben kann. Der fehlt bei den geimpften Mamis.

      Weil es immer mehr Mütter gibt die die Masern nicht selbst durchgemacht haben, verlieren unsere Säuglinge den Schutz. Und genau für die Säuglinge ist Masern wirklich gefährlich, für 4-7 Jährige gesunde Kinder nicht. Fragt doch mal eure Eltern: war Masern früher auch so gefürchtet wie jetzt?

      Soviel zum Thema Impfen zum Schutz der Schwächsten in unserer Gesellschaft!

      Bitte nachdenken, auch wenn von oben anderes postuliert wird. Wir tragen selbst die Verantwortung für unsere Gesundheit.

    • chartreader

      RICORSO CONTRO LO STATO ITALIANO IN MERITO ALL’ILLEGALE DECRETO SUI VACCINI

      https://www.change.org/p/freedomeurope-causa-allo-stato-italiano-contro-il-decreto-illegittimo-sui-vaccini?recruiter=220452&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish

      Wieso ich die Petition unterzeichne?
      Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.

    • hons

      https://www.extremnews.com/berichte/gesundheit/146c1652153a781

      mehrere Produktchargen Säuglingsimpfstoffe Seitens des GSK Konzerns zurückgerufen. Grund: unsterile Abfüllräume. Viele Kinder bereits damit geimpft und schwer geschädigt. Wie soll man da einem Sanitätsbetrieb,Arzt,Politiker und Hersteller noch trauen???

    • richard

      Wir werden uns von niemanden zwangsimpfen lassen, auch dann nicht, wenn man uns ins Gefängnis wirft! Ich dachte Diktaturen gehören in Europa der Vergangenheit an, doch anscheinend sind sie am Auferstehen!

    • yannis

      Mal eine andere Frage, bekanntlich laufen wir bzw. Südtirol ohne diesen Impfzwang bald Gefahr Opfer aller möglichen Epidemien zu werden, aber kein Problem es wird ja alles was die Pharma hergibt den Bürgern des Landes verdrückt.

      So Frau Stoker & Co was ist denn mit all den „ungeimpften“ Touristen die sich im Ländle herum treiben ?
      Ich schlage vor: Grenzen zu (was ohnehin besser wäre) und nur die ins Land lassen die neben den Reisepass auch einen lückenlos durchgestempelten „Impfpass“ vorlegen können.

      • petersageraeugstamalbis

        Lieber Yannis

        Welche Epidemien sollen da genau kommen? Die Amisch People sind ungeimpft und kennen keinen Autismus. Die Landesregierung soll mal abklären lassen was es mit den giften Nano Partikel auf sich hat in den Impfstoffen?

      • chartreader

        Das würde dem Impf-Faschismus nur Vortrieb geben . Als nächstes stellen sie dann fest, dass 70% aller geimpften und aufgefrischten nach 5 Jahren einen Titer unter 120 haben und somit ohne Schutz herumlaufen. Also müssen alle nach 5 Jahren alles wiederholen.

        Wir müssen der Lüge und dem Verrat grundsätzlich das Genick brechen. Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein. Die Körperliche Gesundheit unserer Kinder ist bereits geschädigt. Ihre Immunsysteme arbeiten nicht mehr richtig. Wie sollten es auch? Wenn das Immunsystem einmal korrumpiert ist, folgt Krankheit. Ein Beispiel: In der Schweiz haben 350’000 Kinder eine Diagnose mit einer seltenen Krankheit. Das ist jedes 5. Kind. Das sind zahlen des BAG, dem Bundesamt für Gesundheit. Dann kommen noch alle anderen heutigen „modernen“ Epidemien dazu: ADS, ADHS, ASS, Lernstörung, psychologisch Auffällig, Allergien, Asberger, Psychiatrische Diagnosen, Kinderdiabetes, usw, usw, usw. In einer heutigen Schulklasse haben gerade noch die hälfte aller Kinder keine gesundheitlichen Probleme. Die schwerst Impfgeschädigten und Impftoten nicht einberechnet. Und es wird noch schlimmer werden. Der Mörder ist im Raum. Solange es für diese Katastrophale Gesundheitslage unserer Kinder keine andere Erklärung gibt, muss folgende Frage gestellt werden; was hat sich in den letzten 2 Jahrzehnten, mit der exponentiellen Entwicklung dieser Krankheiten ebenfalls dramatisch geändert?

        Die AIFA hat die letzten 3 Jahre der Impfschaden Protokolle verschwinden lassen. Was glaubt Ihr wieso?

        https://www.youtube.com/watch?v=psG-6CMjccs

    • franz

      Die AIFA hat die letzten 3 Jahre der Impfschaden Protokolle verschwinden lassen. Was glaubt Ihr wieso? […]
      Was die Politik den Bürgern verschweigt. z. B bei EHEC,
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/bioterror-mit-ehec-was-die-politik-den-buergern-verschweigt.html
      Wie es auf “rai radio südtirol“ vom 01.08.2017 heißt, hat man die Ursache des EHEC, Erreger noch immer nicht gefunden bzw. man wird ihn wohl nie finden.
      Kuhmilch könnte Auslöser sein, so Frau Dr. Maria Grazia Zuccaro. Primarin des Dienstes für öffentliche Hygiene und Gesundheit in Brixen auf stol.it.
      empfohlene Vorsorgemaßnahmen:
      keinen Rohmilchkäse verabreichen;
      – Fleisch gut kochen und bei Hackfleisch in besonderem Maße darauf achten;
      – kein rohes Gemüse verabreichen sondern nur gekochtes;
      – das Obst gut waschen;
      – Kontakt mit Stallmist vermeiden.
      Vielleicht sollte sich Frau Dr. Maria Grazia Zuccaro. beim mikrobiologischen Beijing Genomics Institute – im chinesischen Shenzhen und in Peking informieren.
      Exakt 93 Prozent des gefährlichen deutschen Ehec-Bakteriums stammen aus dem zentralafrikanischen Bakterium, das Wissenschaftler EAEC 55989 nennen. […]
      Da viele Immigranten aus diesen Gegenden kommen, könnte es leicht sein , dass sie dieses EHEC, Meningokokken-des Typ X sowie andere Krankheiten mitbringen.
      Wie bereits zum Thema “impfen Ja oder Nein “geschrieben. http://www.tageszeitung.it/2017/05/29/impfpflicht-ja-oder-nein/#comment-347195
      Anstatt den Kühen die Schuld zuzuschieben sollten die Verantwortlichen lieber die Ursachen beim Namen nennen. und nicht die Bürger belügen.

    • hons

      Das Ziel der Gewinnmaximierung konkurriert zwangsläufig mit dem Ziel des medizinischen Fortschritts und, was wichtiger ist, mit dem Patientenwohl.

      …bei den nächsten Wahlen gut nachdenken,bzw. dieses gravierende Problem der Impfpflicht öffentlich den Parteien ums Gesicht schlagen.
      Es wird Tote geben,das steht ausser Zweifel,da können die Sanitätsbetriebe lügen und beschönigen wie sie wollen.Die Menschen sehen die Realität bzw. spüren diese am eigenen Kind oder Leib. Asthma,Neurodermitis, die gesamten Allergieerscheiningen…Heuschnupfen Lebensmittel Intoleranzen,Diabetes,und was noch schlimmer ist…die Neurologischen Probleme wie MS. Füreinen Grossteil dieser chronischen Erkrankungen sind die Inhaltsstoffe von Impfstoffen verantwortlich. Wissenschaftlich unbestreitbar belegt. Wenn nur
      EIN Partikel Aluminiumhydroxid,die Blut/Hirnschranke Ihres Säuglings passiert, genügt dies,um später Demenz oder MS auszulösen.

      HEILUNG für all diese Leiden??? Liebe Sanitätsbetriebler,erklären sie den Menschen hier im Forum,wie sie diese Probleme HEILEN!
      Ich sage es IHNEN: Sie könnens NICHT. Das einzige was hier bleibt,sollten sie eine Impfung überleben bzw. einen dieser oben genannten Schäden davontragen,ist eine Lebenslange Medikamentengabe um Symptome in Schach zu halten.Die Jüdisch/Westliche Lehrbuchmedizin ist nicht auf Heilung aufgebaut,sondern auf Gewinnmaximierung und Symptombekämpfung. TCM Mediziner schütteln den Kopf, wenn man ihnen unsere Medizin erklärt.Die einzige Berechtigung hat die Notfallmedizin,der Rest? Vorsicht und informieren!

      • yannis

        >>>dieser oben genannten Schäden davontragen,ist eine Lebenslange Medikamentengabe um Symptome in Schach zu halten.Die Jüdisch/Westliche Lehrbuchmedizin ist nicht auf Heilung aufgebaut,sondern auf Gewinnmaximierung und Symptombekämpfung.<<<

        RICHTIG ! genau darauf läuft es hinaus, heilen will uns Erkrankte sowieso keiner, bestenfalls etwas lindern damit möglichst lange der Rubel rollt.

      • chartreader

        Genau so ist es.

        Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten. Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.

        • hons

          yannis und chartreader,es stimmt mich traurig wenn ich zusehen muss wie die Gesunden Kinder unseres Nachbarlandes,unter Zwang,systematisch vergiftet werden. Wenn solche schwerwiegenden Eingriffe mit solch bedenklichen Mitteln durchgeführt werden,erinnert mich das an Mengele und Co.

    • hons

      Für mich einer der besten Ärzte bzw. dessen Vortrag. In Ruhe anschauen ind nachdenken.

      https://youtu.be/2HW0Sk7jCGQ

    • chartreader

      Meine beiden Links warten immer noch auf Freischaltung, deshalb poste ich den einen Link halt doppelt. Der Biophysiker Andreas Kalker erklärt Unglaubliches zum Molekül ClO2. Hier ist euer Einstieg

      https://www.youtube.com/watch?v=RbTMX0xuRas

      • hons

        Dr.Graf ist ein Spezialist auf dem Gebiet. Und wie er sehr richtig sagt,schickt er Kinder mit Impfschäden zu jenen Ärzten,die sie geimpft haben. Somit kommen diese in Konflikt mit den Eltern.
        Das gute an der Sache,sie wirbelt gehörig Staub auf,und vernichtet das Vertrauen in unser Gesundheitssystem. Nur so entstehen neue,brauchbare Lösungen,welche der Gesundheit des Volkes wirklich dienen. Und man sollte mit dieser Pflicht nicht überhastet agieren,und sich erst bei einem guten Anwalt der sich mit Menschenrechten und Verfassung auskennt,informieren.
        Denn sogar im Impfzwangsverrückten Amerika,kann man mit dem Wechsel der Religionszugehörigkeit,dem zwang recht einfach entkommen.Meines erachtens sollten hier die Politiker der Länder oder Gemeinden reagieren,und Privatschulen mit kräftigen Zuschüssen fördern.Dann könnten Eltern mit einem minimal Betrag,ohne ihre kleinen den Nebenwirkungen der Impfung aussetzen zu müssen,zur Schule schicken.Bloss nicht übereilen,das Verfassungsgericht hat die Pflicht noch nicht abgesrgnet.
        Wünsche Euch alles gute,und möge das Recht der Menschen siegen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen