Du befindest dich hier: Home » Chronik » Verhaftung in Bozen

    Verhaftung in Bozen

    polizia-seraDie Polizei hat am Montag in Bozen eine Person wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen und eine weitere angezeigt.

    Es war am Montag gegen Mitternacht, als die Polizei verständigt wurde.

    Ein Anrainer hatte zwei verdächtige Personen beobachtet, die sich auf dem Parkplatz eines Hotels in der Innenstadt aufhielten.

    Als die Polizeibeamten auf dem Parkplatz ankamen, befand sich nur mehr einer der Männer dort. Dieser Mann wurde als der 29-jährige Bakir Barij identifiziert. Der Tunesier ist mehrfach vorbestraft und besitzt keine gültige Aufenthaltsgenehmigung.

    Weil der Mann während der Kontrolle handgreiflich wurde, wurde er in den Polizeipalast gebracht und wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen. Der Mann sitzt im Bozner Gefängnis.

    Eine weitere Person wurde im Don Bosco-Viertel angezeigt.

    Der Mann hatte die Scheibe eines in Umbau befindlichen öffentlichen Lokals eingeschlagen. Als die Polizei am Tatort eintraf, versuchte der Mann zu flüchten, konnte allerdings gestellt werden. Der Mann hatte auch eine kleinere Menge Haschisch bei sich. Er wurde angezeigt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (6)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • franz

      “Der Tunesier ist mehrfach vorbestraft und besitzt keine gültige Aufenthaltsgenehmigung.? “ (…) Beinahe jeden Tag das gleiche Theater und unsere Politiker von PD /SVP mit deren postfaktischen Schönrednerei wollen den Bürgern weis machen, dass es keine Sicherheitsprobleme gibt.
      Und wenn es dann 12 Tote und 40 schwer Verletzte bei eine Anschlag wie in Berlin gibt, zeigen sich diese Heuchler deren Blut der Opfer an ihren Händen klebt beim Gedächtnisgottesdienst dieser Terroropfer .
      Dank 1000 Tage Regierung Renzi ! mit Gesetzen wie das “svuoata carceri“ und den DL-Depenalizzazione, genießen kriminelle Immigranten beinahe völlige Straffreiheit illegale Immigranten inklusiv Jihadisten Terroristen können sich frei bewegen, Bürger und Polizisten attackieren und sogar Richter bedrohen.
      Mit den DL-wurde z. B der art 337. c. p & art. 336 c. p ( Wiederstand gegen die Staatsgewalt & Violenza o minaccia a un pubblico ufficiale-vom Strafrecht gestrichen.
      Ein 21-Jähriger hat in Bozen Passanten beschimpft, Fahrräder beschädigt und die Ordnungshüter mit einer Flasche bedroht. Der amtsbekannte Afghane, gegen den ein Aufenthaltsverbot für Bozen vorliegt, wurde festgenommen und muss sich unter anderem wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt verantworten. ?
      Wahrscheinlich war es wohl der Mann der kürzlich die Staatsanwältin und den Richter bedroht hat
      http://www.tageszeitung.it/2016/12/22/wildwest-in-bozen-4/

    • franz

      Während hunderttausende junge Menschen jedes Jahr das Land verlassen müssen um im Ausland eine Arbeit zu suchen holt die Regierung Renzi & Renzi bis .( Gentiloni ) unterstützt von SVP – 200.000 / Jahr illegale Immigranten inklusive Jihadisten und Terroristen ins Land. die frei unkontrolliert kreuz und quer durchs Land reisen und Verbrechen begehen, konnen, anstatt solche Kriminelle, Jihadisten, Terroristen im Gefängnis zu lassen bzw. auszuweisen.
      Symbol für diesen bigotten Politik der Regierung Renzi des PD /SVP ( oder Merkel in BRD ) ist die 31 jährige Fabrizia di Lorenzo ( Italien) die beim Attentat in Berlin am 19 12.2016 zu Tode gekommen ist und heute 26.12.2016 zu Grabe getragen wird.
      “Anwesend natürlich Staatspräsident Sergio Mattarella und Innenminister. Marco Minniti, Nachfolger von Innenminister Alfano diesen Versager, welcher so gesehen gemeinsam mit Renzi , mitverantwortlich für den Tod von Fabrizia ist.
      http://www.repubblica.it/cronaca/2016/12/26/news/funerali_fabrizia_a_sulmona-154882076/?ref=HRER3-1

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen