Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Weniger Arbeitslose

    Weniger Arbeitslose

    Die Arbeitslosenquote in Südtirol ist im zweiten Quartal auf 3,7 Prozent gesunken. Das ist der niedrigste Wert seit vier Jahren.

    Die Erwerbsta?tigenquote, die sich aus dem Anteil der Erwerbsta?tigen an der Bevo?lkerung im Alter zwischen 15 und einschließlich 64 Jahren errechnet, bela?uft sich im zweiten Quartal 2016 auf 72,8 Prozent. Anders ausgedru?ckt sind rund 73 Prozent der Bevo?lkerung im Alter von 15 bis 64 Jahren bescha?ftigt.

    Die Erwerbsta?tigenquote der Ma?nner (79,5 Prozent) ist nach wie vor bedeutend ho?her als jene der Frauen (66,0 Prozent). 5,6 Prozent der Erwerbsta?tigen sind in der Landwirtschaft bescha?ftigt, 23,0 Prozent im Produzierenden Gewerbe und 71,4 Prozent im Dienstleistungsbereich. Das ergeben die Daten der Stichprobenerhebung des ISTAT u?ber die Arbeitskra?fte.

    Die nicht saisonbereinigte Arbeitslosenquote, die als Anteil der Arbeitsuchenden an den Erwerbspersonen definiert ist, bela?uft sich im zweiten Quartal 2016 auf 3,2 Prozent. Die Quote der Ma?nner liegt bei 3,1 Prozent, jene der Frauen bei 3,4 Prozent.

    Die saisonbereinigte und damit aussagekräftigere Arbeitslosenquote liegt dagegen bei 3,7 Prozent. Es handelt sich hierbei um den gleitenden Mittelwert, bei dem der Wert des jeweiligen Quartals mit jenem der drei vorhergehenden Quartale gemittelt wird.

    Die Arbeitslosigkeit war zuletzt im zweiten Quartal 2012 so niedrig. Seit Ende 2014 befindet sich der Arbeitsmarkt in Südtirol im Aufwärtstrend.

    Die errechnete Zahl der Arbeitsuchenden fu?r das zweite Quartal 2016 bela?uft sich auf 8.300.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen