Du befindest dich hier: Home » Chronik » Fieser Streich

    Fieser Streich

    Der Einsatz (Foto: FF Milland)

    Der Einsatz (Foto: FF Milland)

    Ein Jugendlicher hat am Unsinnigen in Brixen einen Großalarm ausgelöst. Er behauptete, zwei Freunde seien in den Eisack gestürzt.

    Es war am Donnerstag gegen 19.30 Uhr, als Alarm geschlagen wurde:

    In der Industriezone in Brixen hielt ein junger Südtiroler einen Autofahrer an und bat ihn um Hilfe. Der junge Mann behauptete, seine beiden Freunde seien in den Eisack gestürzt.

    Umgehend wurde ein Großeinsatz von Feuerwehren und Wasserrettung ausgelöst, die den Eisack absuchten. Zwei Stunden später stellte sich heraus, dass die beiden Jugendlichen wohlauf in Bozen gesichtet worden seien.

    Der Einsatz der rund 100 Kräfte konnte abgebrochen werden. Der Ärger bei den Einsatzkräften war jedenfalls groß.

    Der Streich könnte dem jungen Mann nun teuer zu stehen kommen.

    Er wird angezeigt, weil er den falschen Alarm ausgelöst hat.

    Der junge Mann rechtfertigte sich, er habe am Unsinnigen zu viel getrunken …

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • schiesspulfer

      Supper. Jeder hat was davon. Die Einsatzkräfte dürfen am Jahresende wieder pralen, sie haben sooooooo viele Einsätze gemacht und brauchen eine größere Unterkunft/Auto. Keiner behauptet das sei alles inszeniert, aber es kommt in alle beteidigten wie gelegen. Solang der Rubel rollt.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen