Du befindest dich hier: Home » Chronik » Mildes Urteil

    Mildes Urteil

    Mildes Urteil

    Das Oberlandesgericht in Bozen hat die Haftstrafe gegen Johann Paul Oberkofler von 18 auf 10 Jahren herabgesetzt. Der Mann hatte seine Ehefrau mit einem Maurerhammer attackiert.

    Das Oberlandesgericht in Bozen hat am Freitag die Haftstrafe gegen Johann Paul Oberkofler von 18 auf 10 Jahren herabgesetzt. Der Mann hatte im November 2012 seine Ehefrau Brigitta Steger mit einem Maurerhammer attackiert.

    Die Frau liegt nach wie vor im Wachkoma.

     

    DIE HINTERGRÜNDE LESEN SIE AM SAMSTAG IN DER PRINT-AUSGABE.

    Clip to Evernote

    Kommentare (20)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • wellen

      Der Mann hatte eindeutig die Absicht, seine Frau zu tõten.Und die Nõtigung, dass er die Frau vergewaltigt hatte und bedroht seit längerer Zeit, laut Zeugenaussagen, wurde ebenso erlassen.

      Die teilweise „Zurechnungsfähigkeit“ als mildernder Umstand erscheint in diesem Kontext wohl an den Haaren herbeigezogen.

      Es werden in Italien jåhrlich ca. 200 Frauen umgebracht, unsere Frauenhåuser sind voll und es sind 600 Anzeigen wegen Stalking im heiligen Land Südtirol.
      Beileibe keine Ausländer.

      • Daniel

        Vergleich nicht Fälle zwischen sich. Jeder Fall hat seine eigenen Grundlagen!
        Ich bin immer noch der Meinung, dass niemand vom heiteren Himmel her jemand die Birne einschlägt…
        sicher hat er übertrieben, deshalb ist er auch im Loch, aber nur so zum Spass hat er das ned getan!
        Unschuldslämmchen ‚Frau‘, das klingt in meinen Ohren ned gut!!

        • eine Sie

          Man(n) schlägt nicht der Mutter seiner KInder den Schädel ein. Punkt. Was bist du für ein Vollpfosten!!!

          • Daniel

            >eine Sie: ist es für dich nur ein Verbrechen, weil Man(n) einer Mutter bzw. Frau eine auf die Birne gegeben hat?
            dann tust mir Leid mit deinem Denkapparat!!
            Und den Vollpfosten darfst dir anderswo hinstecken!!
            Dummerl

            • eine Sie

              … was auch immer … ein Mann fasst eine Frau nicht an, weder hat er das Recht sie zu schlagen noch sie zu erschlagen. Verbalen Auseinanadersetzungen sind viele (nicht alle) Männer nicht gewachsen, dann sprechen Fäuste…. was für ein Armutszeugnis . Punkt jetzt du Vollpfosten!

            • Daniel

              >eine Sie: dein Ziegenland hat wohl die Lizenz für dummes Geschafel gepachtet?
              Was glaubt Ihr Dummies muß Mann sich noch alles gefallen lassen?
              Den Diskussionen zwischen den Geschlechtern weicht so mancher Mann aus, denn das Ziegenland kommt nicht selten mit Argumentationen, die der männlichen Logik total entfallen!
              Wenn Männer anfangen die Ziegenwelt zu klagen, wegen jedem lauwarmen Furz, dann werden wir ja mal sehen!
              Dummerle

            • Eine Sie

              wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen auch Zwerge lange Schatten … Lach

            • Mark P.

              Daniel, kommst du nun schon wieder mit deiner Verallgemeinerung???

              Welche Boshaftigkeit einer Frau rechtfertigt, daß man ihr den Schädel einschlägt??

      • michl

        Es muss an der Geografischen Linie liegen das die Staatsgewalt Milde weilen lässt.Denn er wohnt vom Kammerlander geografisch gesehen nur einen Katzensprung weck.Der auch schon wieder mit dem Auto unterwegs ist!
        10 Jahre ,2.5 schon abgesessen und in 4 ist er raus,hat vergewaltigt,Mordversuch mit fatalen Folgen und der Anwalt richtes wieder.Er soll in der Hölle schmoren mit seinen Gestetzesvertretern!

    • Much

      Hallo Daniel setz dich nur kurz mal hin und lies noch einmal gut durch was für einen Scheiss du geschrieben hast!!!
      „Sicher hat er übertrieben“. Ja Geht’s noch!
      Seine Frau hat lebenslänglich,während dieser berechnende Hammerschläger in kurzer Zeit wieder frei herumläuft als ob nichts passiert wäre.Besuch mal die Ehefrau und sieh sie dir genau an und dann kanst du wieder deinen psychoscheiss loswerden.

      • Daniel

        bevor ich veröffentlich lese ich durch; du wohl deinen Kram eher nicht!
        ich neige von Natur her nicht zu extremer Wortwahl…
        Für mich ist der Mann gestraft genug, jetzt mit dem Urteil, zuvor mit seinem Leidensweg in der Familie!
        so mancher von euch unterschätzt die psychologische Misshandlung, denn man sieht ja keine blauen Fleckerl… aber sie können zu Gewaltsakten führen!!
        Und das war wohl auch hier der Fall!
        Ich bin auf der Männer Seite: Frauen sollen aufhören Männer schlecht zu behandeln, dann passieren solche Gewalttaten nicht!

        • Much

          Leidensweg in der Familie???Warst du dabei????
          Bist wohl auch einer der gut bezahlten Gutachter die für Oberkofler arbeiten.
          Wer bezahlt die eigentlich?

          • Daniel

            ich selbst keinen Leidensweg hinter mir und sicher auch nicht vor mir. Aber ich geh mit offenen Augen durchs Leben!
            Saudumme Männer, leider die Mehrzahl, lassen sich von diesem hinterfotzigen weiblichen Volk (zum Glück nicht alle) maltraktieren, verläumden und noch klagen, alles nötige Geld saugen, damit mit leeren Hosen dastehst und sicher keine Andere findest, denn das weibliche Volk schaut zuerst auf deinen Autoschlüssel bevors dir in deine verblindeten Augen schaut!
            Frauchen sind vielfach einfach schlauer (nicht mit Intelligenz zu verwechseln) und deshalb muss ich eintreten… und Dummies wie dich verteidigen!!

        • Yannis

          Daniel,
          sicher, ich war bei diesen Fall nicht dabei, aber ich kenne aus meinen engsten Familien-Umfeld einen Fall wo ich mich heute noch wundere , wo die „Alte Furie“ schon längst fort ist, dass der Mann den sie terrorisierte, sie damals nicht einfach erschlagen hat.
          Nein ich will solche Dinge nicht schön reden, aber bei manchen Weibern wundert es nicht dass es zu so was kommt.

          Ein alter Nachbar sagte mal zu meiner Mutter, nachdem er über dreißig Jahre „gute Ehe“ hinter sich hatte: “ Weißt du M…. wen ich sie (seine bessere Hälfte) gleich erschossen hätte, wäre ich längst ein freier Mann“

          Diese Aussage klingt mir, wenn ich solche Themen lese, wieder in den Ohren als ob es erst gestern gewesen wäre. Leider.

        • wellen

          Månner sollen aufhören die Frau in der Ehe zu bedrohen und zu vergewaltigen.Und Frauen umzubringen. 200 jährlich in Italien, alle vom Partner, exPartner, viele akzeptieren die Trennung nicht. Das ist de Hauptgrund für die Morde.Von wegen psychische Gewalt durch die Frau.

        • schnellermichl

          Daniel du bist wirklich ein lupenreiner vollpfosten.

    • goggile

      die Justiz gehòrt grundlegend refermoiert. mit solchen urteilen kann man sich nicht mehr in einer Demokratie nennen.

    • wellen

      Wieviele Frauen schlagen dem Mann den Schådel ein bei Streitigkeiten und wieviel Männer bringen Frauen um?
      Dass das Opfer , die nie wieder ihre Kinder erkennt, nie wieder ein normales Leben führen kannt, jetzt von gewissen Leuten hier zur Tåterin gemacht wird (hat sie den Mann schlecht behandelt in der Ehe oder hat er sie vergewaltigt?) Ist wohl das Letzte.
      Schande.

    • komment

      Ich habe mir alle Kommentare durchgelesen und ich bin auch der Meinung , dass es auch viele Frauen gibt, welche ihre Männer verbrügeln, ja regelrecht verbrügeln , aber ich weiß, dass die psychologische Misshandlung welche bei so mancher Frau angewendet wird keineswegs richtig ist .Was mich an der ganzen Sache am allermeisten stört ist , dass diese Menschen dann meistens als UNZURECHNUNGSFÄHIG erklärt werden. Fakt ist , dass zum Beispiel ein Kind nichts Schönes erlebt haben kann wenn es sagt – wenn ich groß bin dann kauf ich mir eine Pistole und erschieße ihn – oder -ich wäre so froh wenn er sich selbst umbringen würde – .Ich möchte dazu nur sagen , dass es so sehr schwierig ist zu leben und immer noch soll man gut zureden und wenn möglich noch ein bisschen lächeln . Ich bin eine Frau und ich denke, dass kein Mensch das Recht hat, den oder die weder psychologisch , weder zu schlagen , weder sexuell zu missbrauchen !! Unsere Gesetze hier in Italien sich sehr daneben , ganz anders als in Deutschland wie mir das LKH erklärt hat oder der WEIßE RING in Österreich. Bei uns sind die Gesetze fast für die Täter /innen gemacht und im Durchschnitt braucht man circa 6 Monate länger . Bei den Haftstrafen kann einem ja übel werden , zumal so und dann wird was gestrichen u.s.w. .

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen