Du befindest dich hier: Home » Chronik » Das Schlaf-Rätsel

Das Schlaf-Rätsel

Fatima Zeeshan mit ihrem Mann Mustafa

Im Prozess zum Mord an Fatima Zeeshan verbucht die Verteidigung einen kleinen Erfolg. Leidet der Angeklagte Mustafa Zeeshan an einer rätselhaften Schlafkrankheit?

Leidet Mustafa Zeeshan, der Angeklagten, an einer Krankheit, die ihn im Schlaf unbewusst gewaltsame Handlungen vornehmen lässt?

Das ist die Frage, um die sich im Schwurgerichtsprozess gegen den Pizzabäcker aus Vierschach alles zu drehen scheint.

Laut einem Gutachter der Verteidigung könnte der 40-jährige sein Frau Fatima in der Nacht auf den 30. Jänner 2020 auf diese Weise zu Tode geprügelt haben.

Die Verteidigung will nun weitere Nachforschungen zum Schlafverhalten des U-Häftlings anstellen.

Das Schwurgericht nahm nun einen Antrag an, mit dem die Verwaltung des Bozner Gefängnisses aufgefordert wird, die Liste aller Häftlinge vorzulegen, die gemeinsam in einer Zelle mit Zeeshan geschlafen haben.

Sie sollen zu auffälligem Verhalten im Schlaf des Zellengenossen befragt werden.

Auf der nächsten Verhandlung am 18. Oktober werden Verwandte des Opfers angehört, am 15. November tritt Fabio Banadiman, der psychiatrische Sachverständige der Anklage, in den Zeugenstand. Und seine Kollegin Anna Palleschi, Sachverständige der Verteidigung, welche die Schlaf-Gewalts-Theorie ebenfalls für plausibel hält. (tom)

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen