Du befindest dich hier: Home » Kultur » Strahlender Untergang

Strahlender Untergang

Strahlender Untergang: Es geht um nichts Geringeres als das Ende der Menschheit.

Suchen Sie die definitive Lösung sämtlicher Menschheitsprobleme? Eine solche erwartet Sie bei der theatralen Performance von Markus Westphal alias Praxenknecht und Manuel Oberkalmsteiner alias Zolf & Saturn in der Kunsthalle West.

„Strahlender Untergang“ spielt im fernen Jahr 2022, der Text stammt aus den 1980iger Jahren, er fügt sich stilistisch in die Reihe der „Spielformen des Erzählens“ von Christoph Ransmayr ein. Eine Gruppierung, die sich selbst „Die neue Wissenschaft” nennt, hat in Zusammenarbeit mit den Weltregierungen den Plan zur organisierten Auslöschung der Menschheit entwickelt. Deshalb werden im Gebiet der Sahara gigantische Terrarien angelegt und die Städte leeren sich merklich. Auf jahrmarktähnlichen Veranstaltungen, werben die Stimmführer der neuen Wissenschaft um Freiwillige, die ohne Bedauern und Zögern, ihrem raschen Untergang entgegenwandeln. Lassen Sie sich anwerben! Es geht also um nichts Geringeres als das Ende der Menschheit. Ein Muss für alle Ransmayr Fans und alle die es werden wollen.

In verstörend schönen und surrealen Bildern inszeniert Regisseurin Alexandra Wilke den „Strahlenden Untergang“ in einer Verschränkung des grimmig ironischen Monologs von Markus Westphal – der zuletzt als Tod in der Inszenierung des „Jedermann“ bei den Schlossfestspielen Dorf Tirol auf der Bühne stand – mit der apokalyptischen Soundperformance von Manuel Oberkalmsteiner.

Das Bestreben mit Kunstschaffenden verschiedener Sparten in Dialog zu treten, findet seinen Ausdruck im Video-Trailer zum Stück von Martin Demetz und in der Malerei von Sabine Auer, die bereits im vergangenen Jahr das Plakat zur Praxenknecht-Inszenierung von „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind gestaltet hat.

Die Premiere dieser makaber-humoristischen Performance mit elektronischer Klanguntermalung findet am 24. September, ab 20 Uhr, in der Kunsthalle West in Lana statt. Weiter Aufführungen unter www.praxenknecht.com.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen