Du befindest dich hier: Home » Politik » „Schlechter Dienst“

„Schlechter Dienst“

Schlechte Dienstleistung: Laut der Süd-Tiroler Freiheit verschwendet LH Arno Kompatscher Millionen für die italienische Post.

Sven Knoll nimmt sich kein Blatt vor den Mund:

„Die Südtiroler Steuerzahler müssen jährlich mit 11 Millionen Euro die italienische Post durchfüttern und bekommen dafür geschlossene Postämter, mangelhafte Zweisprachigkeit, überteuerte Posttarife sowie schneckenlahme Zustellzeiten geboten.“ Landeshauptmann Kompatscher sollte langsam zur Einsicht gelangen, dass sein Abkommen mit der italienischen Post krachend gescheitert ist und ein weiteres Verschwenden von Steuergeldern nicht mehr zu rechtfertigen ist, so der STF-Landtagsabgeordnete.

Sven Knoll legt ein konkretes Beispiel für die katastrophalen Zustände bei der italienischen Post vor:

Die Benachrichtigung über einen Brief, der nicht zugestellt werden konnte, strotze nur so von mangelnden Deutschkenntnissen, Ortsangaben und Adressen werden ausschließlich in italienischer Sprache abgedruckt, die angegebenen Öffnungszeiten stimmten nicht mit den tatsächlichen Öffnungszeiten des Postamtes überein und obendrein habe der Brief erst 8 Tage später (!!!) im Postamt abgeholt werden werden können.

„Für so einen schlechten Dienst schmeißt Landeshauptmann Kompatscher jährlich 11 Millionen Euro der Südtiroler Steuerzahler aus dem Fenster“, ärgert sich der Landtagsabgeordnete Knoll. „Schlimmer geht’s nimmer!“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (13)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • heracleummantegazziani

    Ich würde gerne wissen, weshalb der gute Sven „montags“ und „samstags“ sowie die Abkürzungen „MO.“ und „FR.“ als Fehler anstreicht.

  • tirolersepp

    Wo sehen sie eine Lösung Herr Knoll ???

    Lösungen bitte liefern !

  • pingoballino1955

    Mittwoch 27.07.2022 9:00 Uhr.Posrämter Mals,Schluderns ,konnte keine ‚raccomandata“ aufgeben.Computer in TILT! PRAD Postamt „closed“ Superservice,oder?

  • pingoballino1955

    Ich hatte damals mitbekommen,die Postprobleme in Südtirol,seien „CHEFSACHE VOM LH“ denkst????

  • sougeatsnet

    Möchte nur schreiben, dass der Paketdienst der Post vorbildlich funktioniert. Die Pakete werden in der Regel innerhalt eines Tages zugestellt. Bei den „raccomandati“ gibt es häufig Verzöerungen von einer Woche, die sind aber nicht mehr zeitgemäß und betreffen vielfach nur juridische Angelegenheiten. Auf normale Mail (nicht pec) umsteigen und gut ist.

  • saustall_kritiker

    Ja, aber gibt es einen Pec-Dienst, der auch in deutscher Sprache zugänglich ist? Mir ist keiner bekannt. Es ist das gleiche Dilemma wie beim Spid, wo die Landesregierung nichts für die Zweisprachigkeit all die Jahre unternommen hat. Einfach eine Nullnummer, was die sich da leistet…

  • sougeatsnet

    pec (posta eletronica certificata), glaubt jemand in D oder A wird sowas verwenden? Man kann die normale Mail auch verschlüsseln und damit auch zertifizieren, kostet aber nichts, und dies gefällt der italienischen Bürokratie nicht. Ich glaube kaum, dass andere europäische Staaten auf pec aufspringen, daher wird dies ein weiterer bürokratischer Unfug sein.

    • yannis

      @sougeatsnet,
      richtig, in D gibt es Internet-Dienstleister die Faxdienste via www anbieten (ungefähr 0,60 € für etwa 3-5 DinA4 Seiten
      per E-Mail stellen die dann den Absender eine Gerichtsfeste Bestätigung der übermittelten Dokumente zu.
      Der sogenannte Einschreibe-Brief ist nur bei Bürokratien die wohl bewusst keine Fax-Adresse (Nummer) zur Verfügung stellen.
      Natürlich gibt es auch Anbieter von zertifizierten/verfizierten Maildiensten.

    • heracleummantegazziani

      Sie haben keine Ahnung vom Grundgedanken der zertifizierten E-Mail. Dabei geht es nocht um die Verschlüsselung, sondern um die garantierte Zustellung. Eine über PEC zugestellte Nachricht hat den gleichen Wert eines Einschreibebriefes, d.h. eine PEC-Mail gilt als zugestellt und der Absender erhält auch eine entsprechende Bestätigung. Eine verschlüsselte E-Mail kann nur nicht jeder lesen.

  • goldfinger

    Was regt sich der Knolli auf?
    Verschickt und bekommt er seine Post nicht in Österreich, wo die Sonne heller scheint, die Vöglein schöner zwitschern und die Luft besser riecht?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen