Du befindest dich hier: Home » News » Draghi am Ende

Draghi am Ende

Ministerpräsident Mario Draghi ist zurückgetreten. Der Staatspräsident entscheidet jetzt, ob es zu Neuwahlen kommt.

Ministerpräsident Mario Draghi ist zurückgetreten. Dies teilte der Generalsekretär im Quirinalspalast, dem Sitz von Präsident Sergio Mattarella, Ugo Zampetti, am Vormittag mit.

Zuvor hatte sich Draghi eine halbe Stunden lang mit dem Staatsoberhaupt unterhalten.

Staatspräsident Mattarella hat Draghi mit der Weiterführung der Amtsgeschäfte betraut.

Am Donnerstag hatten Lega, Forza Italia und der Movimento Cinque Stelle nicht an der Vertrauensabstimmung im Senat teilgenommen. Die Lega stellte außerdem Forderungen, die Draghi nicht erfüllten konnte.

Draghi, der ehemalige EZB-Chef, ist sein Februar 2021 Ministerpräsident in Italien.

Kammerpräsident Roberto Fico teilte am Vormittag mit, dass Draghi nicht wie geplant eine Ansprache in der Abgeordnetenkammer halten wird.

Staatspräsident Mattarella wird nun die Parlamentspräsidenten Maria Elisabetta Alberti Casellati und Roberto Fico treffen.

Noch ist unklar, ob Präsident Mattarella das Parlament auflöst und Neuwahlen für Anfang Oktober ansetzt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (15)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen