Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Termin im Mailand 

Termin im Mailand 

Die drei Südtiroler Skater, die bei der bizarren Pistolenattacke im Jänner in Mailand beteiligt waren, stellen sich einem Verhör.

von Thomas Vikoler

Ihre Verteidiger Nicola Nettis und Rudi Leoni hatten wenige Tage nach dem Zwischenfall im Mailänder Ausgehviertel Navigli bei der dortigen Staatsanwaltschaft ein Verhör beantragt. Doch monatelang blieb eine entsprechende Vorladung aus. Nun gibt es einen Termin für die drei Skater im Alter von 19 bis 23 Jahren aus dem Raum Bozen, gegen die wegen Überfalls und Widerstands gegen Amtspersonen ermittelt wird.

Am 27. Juli werden sie sich den Fragen der Staatsanwaltschaft Mailand stellen. Die Jugendlichen werden dabei wiederholen, was sie bisher zu ihren Anwälten gesagt haben. Nämlich, dass sie den Autolenker, der nach einem verbalen Gefecht plötzlich eine Schusswaffe zog – beim anschließenden Handgemenge mit einer Gruppe Jugendlicher löste sich kurz darauf ein Schuss – lediglich entwaffnen wollten. Die drei tatverdächtigen Südtiroler betonen außerdem, dass es für sie nicht erkennbar gewesen sei, dass es sich bei dem Pistolen-Mann um einen Stadtpolizisten in Zivilkleidung handelte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen