Du befindest dich hier: Home » Chronik » Ohne Zug

Ohne Zug

Foto: lpa

Die Pustertaler Bahnlinie bleibt am Sonntagvormittag gesperrt. Und wegen der Bombenentschärfung gibt es auch in Bozen Einschränkungen im Zug- und Busverkehr.

Am Sonntag gilt es für Bus- und Bahnfahrgäste folgendes zu beachten: eine Bombenentschärfung in Bozen und Wartungsarbeiten an der Pustertalbahn.

Die Pustertaler Bahnlinie bleibt am Sonntagvormittag gesperrt: der Abschnitt Franzensfeste-Innichen von 6.30 bis 13.30 Uhr, der Abschnitt Innichen-Sillian von 9.00 bis 12.00 Uhr. Die ersten Züge starten am folglich um 13.50 Uhr in Innichen und in Franzensfeste.

Grund dafür sind technische Kontroll- und Wartungsarbeiten, die von der italienischen Betreibergesellschaft für das Schienennetz in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Im Pustertal sind diese Wartungsarbeiten alle zwei Monate anberaumt.

Während der Wartungssperre steht ein  Schienen-Ersatzdienst zur Verfügung. Die Ersatzbusse verkehren halbstündlich und bedienen meist die Bahnhöfe mit folgenden Ausnahmen: in Bruneck Nord halten die Busse in der Hofer-Straße, in Percha beim Rathaus, in Niederdorf auf dem V.-Kurz-Platz. Beim Bahnhof Bruneck halten die Ersatzbusse am Bussteig F (Marconistraße). In den Bussen ist keine Fahrrad-Mitnahme möglich.

Stadtzentrum Bozen wegen Bombenentschärfung gesperrt

Bei der Baustelle in der Südtiroler Straße in Bozen wird am Sonntagvormittag ein Kriegsrelikt entschärft.

Die umliegende Zone wird aus Sicherheitsgründen ab 8.45 Uhrbis voraussichtlich ca. 11 Uhr gesperrt. Danach wird der Zug- und Busverkehr schrittweise wieder aufgenommen.

Von der rund zweistündigen Sperre betroffen sind der Bozner Bahnhof und folglich der Zugverkehr auf der Brennerbahnlinie und auf der Meraner Linie sowie die Busverbindungen im Stadtzentrum. Endstation für die Züge sind Waidbruck, Branzoll und Sigmundskron. Der Bozner Busbahnhof liegt außerhalb der gesperrten Zone, die Zu- und Abfahrt bleibt allerdings nur für die Busse aus östlicher Richtung gewährleistet.

Busverbindungen

Die Busse der Linien 165, 170, 180, 181, 182, 184 und 350 halten regulär am Busbahnhof. Für die anderen Linien in Richtung Altstadt/Bahnhof werden die Strecken verkürzt: Nach 9:00 Uhr fahren die Buslinien 3, 5, 8, 10 A/10B, 14, 110, 120, 132, 150, 156 und 204 nur bis zum Siegesplatz, die Linien 131 und 201 bis zu Haltestelle „Longonstraße“ in der Freiheitsstraße.

Sonderfahrt: Im Rahmen der Evakuierung steht um 9:05 Uhr ein Sonderdienst vom Bahnhof (Bussteig E) zum Mehrzwecksaal „Europa“ am Neubruchweg zur Verfügung. Der Bus bedient die Haltestellen Waltherplatz, Dominikanerplatz, Sparkassenstraße, Albert-Schweitzer-Schule.

Der Infopoint am Bozner Busbahnhof bleibt am Sonntag ganztägig geschlossen. Die Rittner und die Kohlerer Seilbahn sind von der Sperre nicht betroffen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen