Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Der Kreislaufgedanke

Der Kreislaufgedanke

Zukunftswerkstatt Südtirol 2022: Mit der Kreislaufwirtschaft kommen Herausforderungen, aber auch Chancen auf die Unternehmen zu.

Durch die Klimadebatte und die aktuellen globalen Entwicklungen gewinnt das Thema Kreislaufwirtschaft zunehmend an Bedeutung. Neue gesetzliche Regelungen in diesem Bereich stellen die Südtiroler Unternehmen vor Herausforderungen, bieten aber auch Chancen. Diese werden bei der Veranstaltungsreihe Zukunftswerkstatt Südtirol der Handelskammer Bozen diskutiert. Am Mittwoch fand die Auftaktveranstaltung in der Frutmac GmbH in Nals statt.

Ziel der Kreislaufwirtschaft ist es, Rohstoffe und Produkte in einem geschlossenen Kreislaufsystem kontinuierlich wiederzuverwenden und dadurch Abfälle und Emissionen auf ein Minimum zu reduzieren. Durch die begrenzte Verfügbarkeit von Rohstoffen und das steigende Bewusstsein für Nachhaltigkeit wird das Thema für Unternehmen immer aktueller.

„Als Teil des Green New Deal der Europäischen Union und der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes wird die Kreislaufwirtschaft in Zukunft in Südtirol einen hohen Stellenwert einnehmen. Die Handelskammer Bozen treibt dieses Thema bereits seit über einem Jahrzehnt voran, leider hat die Politik die Kreislaufwirtschaft bisher nicht als Priorität gesehen“, betonte Handelskammerpräsident Michl Ebner.

„Die innovativen Verpackungslösungen von Frutmac werden immer stärker an den Kreislaufgedanken angepasst. Damit unterstützt das Unternehmen den Lebensmittelhandel bei der Ausrichtung hin zu einem nachhaltigen Wirtschaften“, erklärte Stephan Christoph, Geschäftsführer der Frutmac GmbH, die Verpackungsmaterial und -maschinen für Lebensmittel herstellt.

Den Hauptvortrag des Abends hielt Vanessa Heinrich, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Professur für Circular Economy der Technischen Universität München sowie Koordinatorin des Forschungsverbunds „CirculaTUM“. CirculaTUM ist eine Plattform, die proaktiv für eine Entwicklung in Richtung Kreislaufwirtschaft handelt und den Austausch mit der Wirtschaft und der Gesellschaft fördert. Zu diesem Zweck realisiert der Verbund eine Reihe von Projekten und Studien, welche dem Publikum bei der Veranstaltung vorgestellt wurden.

Das Abschlusstreffen der Veranstaltungsreihe Zukunftswerkstatt 2022 findet am Mittwoch, den 20. Juli 2022 um 18.00 Uhr im Unternehmen VOG Products in Leifers statt.

Die Teilnahme am Event ist kostenlos, eine Anmeldung unter www.wifo.bz.it/events erforderlich.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen