Du befindest dich hier: Home » Kultur » Northell

Northell

Northell: Der gute Dämon

Die Theatergruppe Pantakin führt im Semirurali Park das Stück Northell auf.

Wie sieht die Bozner Maske aus? So lautet die Ausgangsfrage des Projekts „Die Bozner Maske“, einer Initiative von Cooperativa 19, in Zusammenarbeit mit Teatro Cristallo und Cristallo Young. Nach dem Puppenspiel des preisgekrönten Künstlers Gigio Brunello, das am 1. März anlässlich der Faschingsfeierlichkeiten auf dem Matteottiplatz aufgeführt wurde, und den Masken-Workshops, die vom Museo Internazionale della Maschera Amleto e Donato Sartori in diesem Frühjahr organisiert wurden, wird das Commedia dell’Arte-Stück „Northell“ von einem Wandertheater auf Bozner Plätzen aufgeführt. Ausgehend von den alten Dolomitensagen wird eine neue Geschichte über den Ursprung einer Masken-Figur erzählt: Northell, ein junger Bergarbeiter, wird zum Dämon, um seine geliebte Delibana aus der Gefangenschaft im mythischen Bergwerk von Auramen zu retten. Mit der Unterstützung eines jungen, kriegerischen Diakons, Arlecchinos – dem König aller Masken – und der Dämonen organisiert er einen Umzug, eine „wilde Jagd“ von Dorf zu Dorf, um Geiz, Egoismus und Unterdrückung zu bestrafen und die Schwächsten zu schützen. Auf der Bühne stehen unter anderem die Bozner Schauspieler Salvatore Cutrì und Thomas Rizzoli, die zusammen mit Emilia Piz, Rossana Mantese und Matteo Campagnol die Hauptrollen spielen. Regie führt Michele Modesto Casarin.

Termin: 14. Juli um 21.00 Uhr im Semirurali-Park (bei Regen im Teatro Cristallo). www.teatrocristallo.it/spettacoli

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen