Du befindest dich hier: Home » Sport » Drei Bestätigungen

Drei Bestätigungen

Foto: Max Pattis

Die Kaderplanungen für die neue AHL-Saison laufen bei den Rittner Buam auf Hochtouren: Julian Kostner, Markus Spinell und Stefan Quinz bleiben bei den Buam. 

Für Julian Kostner steht schon im ersten offiziellen Spiel der kommenden Saison ein besonderes Jubiläum auf dem Programm. Dann wird er nämlich sein 500. Spiel für die Rittner Buam absolvieren und sich somit in den Club 500 eintragen lassen, in dem es nur etwas mehr als eine Hand voll Spieler geschafft haben. Der 29-Jährige verkörpert das Rittner Gen wie nur wenige andere in der Mannschaft und ist in der Kabine und auf dem Eis ein wichtiger Leader. 50 Einsätze verbuchte Kostner in der abgelaufenen Saison, in denen er insgesamt 36 Scorerpunkte (13 Tore) beigesteuert hat. Seit seinem Debüt vor knapp 10 Jahren hat der 1,76 Meter große und 74 Kilogramm schwere Center 78 Tore für die Rittner Buam erzielt. In diesem Jahrzehnt durfte Kostner auch einige Titel feiern: Einmal gewann er mit den Rittner Buam die AlpsHL-Meisterschaft, fünf Mal die italienische Meisterschaft, drei Mal den Supercup und zwei Mal den Italienpokal.

In seine neunte Saison auf dem Ritten geht Markus Spinell. Der 1,75 Meter große und 81 Kilogramm schwere Flügelstürmer ist erst 25 Jahre alt, stand für die Rittner Buam aber bereits 426 Mal auf dem Eis. Die Torausbeute des bulligen Angreifers kann sich ebenso sehen lassen, denn seit der vergangenen Saison steht Spinell eine dreistellige Trefferanzahl zu Buche: Mit den 15 Toren (in 42 Spielen) vom Vorjahr durfte das Rittner Eigengewächs insgesamt 110 Mal jubelnd abdrehen und sich von seinen Mannschaftskameraden feiern lassen. Seinen ersten Einsatz bei den „Großen“ absolvierte Spinell in der Saison 2014/15, seitdem hat er mit den Rittner Buam eine AlpsHL-Meisterschaft, fünf italienische Meisterschaften, drei Supercups und einen Italienpokal gewonnen.

Etwas weniger lang, aber mit mindestens genauso großem Einsatz hat Stefan Quinz das Trikot der Rittner Buam übergezogen. Der 25-Jährige stieß erst in der Saison 2018/19 zu den Rittner Buam, nachdem er zuvor sein Glück in den nordamerikanischen Eishockey-Ligen versucht hatte. Bei den OHA Mavericks absolvierte der Flügelstürmer ab der Saison 2012/13 die Jugendmeisterschaften der OEHL. Drei Jahre später wagte er den Sprung zu den Boston Jr. Bandits, mit denen er zwei Saisonen in der EHL und eine weitere in der NCDC bestritt. Nach sechs Jahren Auslandserfahrung zog es Quinz wieder über den großen Teich zurück zu den Rittner Buam. Der 1,85 Meter große und 85 Kilogramm schwere Linksschütze stand seitdem 183 Mal für die Cracks vom Hochplateau auf dem Eis und erzielte dabei 39 Treffer. Auf dem Ritten durfte er außerdem noch eine italienische Meisterschaft und zwei Supercups bejubeln.

„Ihre Bestätigungen bringen uns natürlich große Freude und sind wichtig für die Kaderplanungen“, freut sich Sportdirektor Adolf Insam. „Alle drei sind Leistungsträger, Leader, Vorbilder, Führungsspieler. Julian (Kostner, Anm. d. Red.) steht das 500. Spiel bevor, das ist schon aussagekräftig genug. Er ist nicht umsonst Vize-Kapitän. Markus (Spinell, Anm. d. Red.) ist auch schon lange dabei und schießt immer wieder wichtige Tore für uns. Stefan (Quinz, Anm. d. Red.) ist zwar nicht so lange dabei, aber nur weil er in Kanada und den USA gespielt hat. Alle drei sind Rittner Eigengewächse und alle drei werden auch in der kommenden Saison wieder voll angreifen“, ist Insam abschließend überzeugt.

Inzwischen wurde auch bekannt gegeben, wann die Alps-Hockey-League-Saison 2022/23 losgehen wird. Am 10. September steht der erste Spieltag der grenzen-überschreitenden Meisterschaft an, an der 15 Mannschaften teilnehmen werden. Sieben von ihnen kommen aus Italien (fünf aus Südtirol), sieben weitere aus Österreich und ein Team kommt aus Slowenien.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen