Du befindest dich hier: Home » Chronik » Hausarrest missachtet

Hausarrest missachtet

Die Staatspolizei hat einen 28-jährigen Mann aus Tunesien verhaftet, der trotz Hausarrest nach Nizza fahren wollte.

Die Staatspolizei hat einen 28-jährigen Mann aus Tunesien verhaftet.

Der Mann wurde von den Beamten, die gerade Kontrollen durchgeführt haben, am Samstag mit einem gültigen Ticket beim Busplatz in der Bozner Industriezone aufgegriffen.

Der 28-Jährige, der vor wenigen Monaten wegen Drogenhandels verhaftet worden und daraufhin in den Hausarrest überstellt worden war, wollte nach Nizza reisen, wurde von den Beamten aber daran gehindert.

Der Mann wurde ins Bozner Gefängnis überstellt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • gerhard

    WARUM ist ein krimineller Tunesier im Hausarrest und nicht im Flieger dorthin, wo er herkommt?
    WARUM ?

  • diplomat

    wie Flieger?? Im Knast für 3 Jahre wegen Drogenhandels. Das nächste Mal dann Straflager für den Straßenbau. Dann hört das Theater auf.

  • gerhard

    Ist er zurück in Tunesien, hört das Theater sofort auf.
    Wenn wir diese kriminelle Pack kompromisslos und sofort abschieben, entsteht auch eine Akzeptanz für ehrliche Flüchtlinge, die aus Angst um Ihr Leben geflohen sind und den Staat nicht durch kriminelle Handlungen oder Sozialschmarotzerei ausnutzen

  • criticus

    Diese Gesetze sind ein richtiger Nährboden für dieses Gesindel!
    In Australien kommt so einer nicht einmal ins Land und bei uns gibt es sofort Sozialleistungen!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen