Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Das Farbenmeer

Das Farbenmeer

10 Jahre Women’s Run Brixen: Es war ein Farben-Wahnsinn, der sich am Freitagabend d am Domplatz in Brixen abspielte. Knapp 500 Frauen standen am Start – ganz ohne Wettkampfcharakter, sondern nur für den guten Zweck.

Bereits ab 16 Uhr stand der Laufsport in der Bischofsstadt im Mittelpunkt. Der VSS suchte den „Südtiroler Sprintchampion“, dafür konnten sich Kinder im Wettlauf versuchen. 30 Meter mussten sie am Domplatz zurücklegen – angefeuert von ihren Müttern und Vätern.

Diese konnten wiederum etwas später selbst ihr sportliches Geschick beweisen. Um 19 Uhr starteten rund 50 Männer eine Runde durch die Brixner Altstadt. „Das war ein Solidaritätslauf zum zehnten Geburtstag des Women’s Run Brixen, bei dem sich auch die Männer gegen Gewalt an Frauen einsetzen konnten“, sagen Martina und Petra Ellecosta vom OK-Team.

Die rund 500 Frauen, die um 19.30 Uhr mit einem Warm-Up starteten und anschließend 4 Kilometer durch die Brixner Altstadt liefen, taten dies nämlich für einen guten Zweck. 4500 Euro konnte das OK an die Initative „es geat di a untocca a te“ spenden.

Aber nicht nur der solidarische Zweck stand im Mittelpunkt, sondern auch Gemeinschaft und Zusammenhalt. Viele Freundinnen, Schwestern und Arbeitskolleginnen nahmen am zehnten Women’s Run Brixen teil. „Es war ein ganz besonderes Erlebnis, diese Frauen, alle im selben apricotfarbenen T-Shirt, am Domplatz zu sehen“, freut sich auch Anita Stampfer vom OK-Team. Unter allen Teilnehmerinnen wurde der „Angelo di Valeria“ verlost.

Dieses Kunstwerk wurde heuer von der Brixner Künstlerin Karolina Gacke zur Verfügung gestellt und soll an die verstorbene Läuferin Valeria Todeschi erinnern.

Der Geburtstag wurde am Domplatz noch gebührend gefeiert – mit Musik von der „Dr. Tinnitus“-Band. Einmal mehr stellte der größte Frauenlauf Brixen am gestrigen Tage unter Beweis, dass es eine Veranstaltung ist, die in Brixen nicht mehr wegzudenken wäre.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen