Du befindest dich hier: Home » Kultur » Wirtschaft im Wandel

Wirtschaft im Wandel

Tanya Deporta & Niko Paech: Unsere Überflussgesellschaft transformiert sich. Oder sie zerstört sich selbst

Tanya Deporta & Niko Paech diskutieren in der UFO-Diskussionsreihe start.klar. zum Thema „Wirtschaft im Wandel.“

 Die magische Hand des Marktes und der Zwang zum unendlichen Wachstum sind zwei unverrückbare Dogmen des neoliberalen Wirtschaftssystems. Der maßlose Konsum und der blinde Fortschrittsglauben sind Treiber einer mittlerweile existenzgefährdenden Überfluss-Gesellschaft, die zudem durch wachsende Ungleichheit und asymmetrische Chancenverteilung in die Kritik gerät.

Tanya Deporta ist Kulturwirtin und Fachfrau für nachhaltige Entwicklung und ist nach mehrjähriger Tätigkeit in bekannten Fach-Instituten nun freiberuflich in mehreren Projekten tätig, unter anderem im Südtiroler Netzwerk für Nachhaltigkeit und als Referentin für Zukunftsfragen und Bewusstseinsbildung.

Der Ökonom Niko Paech gehört zu den Verfechtern der Idee der Postwachstumsökonomie, die sich vor allem vom zerstörerischen Zwang zum quantitativen Wachstum verabschieden sollte. Der Professor der Universität Siegen plädiert für die Anerkennung von Wachstumsgrenzen und sucht nach Wegen, eine Wirtschaft zu etablieren, die nahe an den Bedürfnissen der Menschen und eines ausgewogenen globalen Öko-Systems wirkt.

Termin: Mittwoch, 6. April um 20h, Live im UFO & Online auf  www.facebook.com/UFObruneck.  Eine Veranstaltung des UFO in Kooperation mit KVW, Zigori LAB und dem Südtiroler Netzwerk für Nachhaltigkeit und mit freundlicher Unterstützung des Bio und Bike Hotel Steineggerhof. Gestaltung & Moderation: Markus Lobis

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen