Du befindest dich hier: Home » Chronik » Tod eines Eishockeyspielers

Tod eines Eishockeyspielers

Tragödie während eines Eishockeyspiels am Samstag in Eppan.

Während der Pause zwischen dem zweiten und dritten Drittel brach der Spieler des ASV Prad, Andreas Palla, zusammen.

Trotz der sofort getroffenen Wiederbelebungsmaßnahmen konnte das Leben des 32-Jährigen nicht mehr gerettet werden.

Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

Es wird angenommen, dass der junge Mann, der in der Marketing-Abteilung der Forst arbeitete, eine Lungenembolie erlitten haben könnte. Andreas Palla war kurz vor der Drittelpause nach einem Check gegen die Bande geprallt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen