Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Neue Regeln

Neue Regeln

Foto: LPA/ Unsplash

Seit 21. Dezember 2021 muss die Beschäftigung von gelegentlichen selbständigen Mitarbeiter:innen dem Arbeitsinspektorat im Voraus gemeldet werden, so wie im Gesetz 215/2021 vorgesehen.

Um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, müssen die gelegentlichen selbständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Südtirol beschäftigt werden, bis zur Adaptierung der entsprechenden EDV-Plattform des Arbeitsministeriums, ausschließlich über die PEC-Adresse des Arbeitsinspektorates des Landes ([email protected]) gemeldet werden.

Auf diese Weise erhalten die zum Versand der Meldung verpflichteten Personen (oder ihre Berater) automatisch eine entsprechende Bestätigung der erfolgten Meldung.

Hinsichtlich des Inhalts und des Zeitpunkts der Meldung sowie der Angaben zur Identifizierung der Personen, die die Meldungen versenden müssen, und der Formen von selbständigen Tätigkeiten, die der Meldepflicht unterliegen, wird auf das Rundschreiben des Nationalen Arbeitsinspektorates INL mit Nr. 0000029 vom 11.01.2022 verwiesen (https://www.ispettorato.gov.it/it-it/orientamentiispettivi/Documents/Nota-prot-n-29-dell-11-gennaio-2022.pdf).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen