Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Streit um die Zahlen

Streit um die Zahlen

Foto: 123rf

In Italien sind in den vergangenen 24 Stunden 220.532 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Fast 300 Personen sind verstorben.

In Italien wurden in letzten 24 Stunden 220.532 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Die Positivitätsrate liegt nun bei 16 Prozent.

294 Personen sind mit bzw. an Covid-19 verstorben.

185 infizierte Patienten mussten von Montag auf Dienstag auf eine Intensivstation verlegt werden. Derzeit müssen in Italien 1677 Patienten intensivmedizinisch versorgt werden.

In Italien ist derweil eine Diskussion zu den Zahlen ausgebrochen:

Es gibt Experten wie den Genueser Infektiologen Matteo Bassetti, die die tägliche Veröffentlichung der Corona-Zahlen für eine unnötige Panikmache halten und fordern, dass die Zahlen nur mehr einmal die Woche veröffentlicht werden.

Bassetti sagte am Dienstag, es mache keinen Sinn, einen Patienten, der mit einem Armbruch ins Spital eingeliefert und positiv auf Corona getestet wird, als Corona-Infizierten in der Statistik der hospitalisierten Patienten zu führen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • sigo70

    „es mache keinen Sinn, einen Patienten, der mit einem Armbruch ins Spital eingeliefert und positiv auf Corona getestet werde, als Corona-Infizierten in der Statistik zu führen.“ und um das zu begreifen brauch man 2 Jahre?

    • heracleummantegazziani

      Na ja, ganz so ist es nicht und ganz so hat es Bassetti auch nicht gesagt. Es sprach davon, dass sich die Zahlen ändern würden, wenn man die Kriterien verändern würde. Das ist wohl allen klar, aber gibt ergibt sich dann ein halbwegs klares Bild zur Gesamtanzahl der Coronainfizierten? Nein, eben nicht. Selbst wenn jemand wegen einer Fraktur eingeliefert wird und positiv getestet wird, wirkt sich seine Infektion u.U. auf die Infektionskette aus, auch wenn er ursprünglich nicht wegen der Coronainfektion eingeliefert wurde.

  • silberfuxx

    Und hoffentlich werden „Experten“ bald einsehen dass die ganze Testerei Unsinn ist. Man sucht förmlich mit der Lupe nach Erregern.

  • vinsch

    Bassetti kritisiert die Panikmacherei??? Er ist ja der Größte Panikmacher, aber wenn er jetzt von seinem Kurs abweicht, dann gibt es wieder Hoffnung, dass das Theater bald vorüber ist. Er selbst sitzt nämlich im Komitee von Pfizer und dies sicher nicht umsonst …

  • yannis

    294 Personen sind „mit“ bzw. an Covid-19 verstorben.

    Könnte auch so formuliert werden:
    294 Personen sind MIT Lungen/Leberkrebs, Herzinfarkt etc. bzw. an Covid-19 verstorben.

  • vinsch

    meine Behauptung zu Bassetti ist richtig, hat er ja selbst zugegeben, Sie können ihn ja täglich in irgend einer talk-show verfolgen und es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass er im Komitee von Pfizer sitzt.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen