Du befindest dich hier: Home » Chronik » 1.361 neue Corona-Fälle

1.361 neue Corona-Fälle

Foto: 123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 947 PCR-Tests untersucht und dabei 123 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 1.238 positive Antigentests.

In Südtirol wurden in den vergangenen 24 Stunden 1.361 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz steigt um 188 Punkte auf 1704.

Eine Person ist in den letzten 24 Stunden an bzw. mit Corona verstorben.

18 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden.

Bisher (09.01.) wurden insgesamt 791.298 Abstriche untersucht, die von 279.396 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (08.01.): 947

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 123

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 112.933*

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 791.298

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 279.396 (+345)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.828.707

Durchgeführte Antigentests gestern: 8.376

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 1.238

Nasenflügeltests, Stand 08.01.: 1.336.392 Tests gesamt, 6.008 positive Ergebnisse, davon 2.191 bestätigt, 457 PCR-negativ, 3.360 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Anzahl der positiv Getesteten vom 08.01.2022 nach Altersgruppen:
0-9: 106 = 8%
10-19: 215 = 16%
20-29: 283 = 21%
30-39: 234 = 17%
40-49: 208 = 15%
50-59: 195 = 14%
60-69: 77 = 6%
70-79: 31 = 2%
80-89: 9 = 1%
90-99: 3 = 0%
100+: 0 = 0%
Gesamt: 1.361 = 100%

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 78

Anzahl der Covid-Patientinnen und Patienten in privaten konventionierten Kliniken (postakut): 56 (Stand 05.01.2022 19:30 Uhr)

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 63

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 18

Verstorbene: 1.320 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 12.023

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 187.713

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 199.736

Geheilte Personen insgesamt: 100.910 (+583)

* Die Anzahl der gestern (08.01.) kommunizierten positiv getesteten Personen wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 109.350 auf 109.345 korrigiert.

Der Sanitätsbetrieb erinnert daran, dass für den Zugang zu den Krankenhäusern und Einrichtungen (auch Impfzentren) eine FFP-2-Maske getragen werden muss.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (42)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • rumer

    21 Tage Isolation wegen Omikron, das wir sowieso nicht mehr aufhalten können und das auch keine wirklichen Probleme bereitet. Herrgott, bitte schmeiß Hirn vom Himmel.
    Kein Wunder, dass sich viele heimlich testen und positive Ergebnisse nicht melden.

  • goggile

    EINE SAUEREI WEGN wegNER GRIPPEWELLE !

  • heinz

    Die 7-Tage-Inzidenz Südtirol ist auf über 1700, so hoch wie noch nie!
    17mal höher als der 2021 neu festgelegte Grenzwert von 100, der vorher bei 50 lag.
    Absolut besorgniserregend, zumal derzeit auch kein Ende dieses Trends in Sicht ist…

    • rumer

      @Lieber Heinz,
      warum besorgt dich das? Bist du dreimal geimpft? Dann hast du keine Sorgen.
      Bist du Genesen? Dann hast du keine Sorgen.
      Ansonsten kannst du dich ja noch impfen lassen und bist die Sorgen los.

      • heinz

        @rumer
        Ein Staat hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten, mit dem Problem umzugehen:
        Entweder er erklärt die Pandemie für beendet, lässt alles laufen und akzeptiert infolgedessen alle daraus resultierendenKollateralschäden,
        oder er versucht durch Maßnahmen wie Impfungen, dem Pochen auf die strikte Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen sowie der Einschränkung von Massenzusammenkünften den Schaden gering zu halten.
        Alle Staaten Europas gehen den zweiten Weg und diejenigen, die den ersten eingeschlagen hatten sind längst zurückgerudert…

        • rumer

          Liber Heinz,
          gehört Schweden zu Europa?
          Corona ist ein Intelligenztest, Schweden hat ihn bestanden, A, I und D sicher nicht. Dafür werden wir jetzt Länge mal Breite bezahlen. Wegen solchen hysterischen Angsthasen wie dir!

          • steve

            Ja schaffen wir doch das Bargeld ab, wie die Schweden!

          • rumer

            @steve
            in den schwedischen Staat kann man vertrauen. In den italienischen sicher nicht.

          • steve

            @rumer falsche Antwort: in Schweden gibt es keine Schwarzgelder, etwas das ihrem Berufsstand furchtbar schwer fallen würde.
            Außerdem unser Geld wird von der EZB geprägt und nicht von der Banca d’Italia!

          • rumer

            @steve
            falscher Gedanke! Ich bin im Normalsystem, da will man für alles eine Rechnung. Schwarzgeld brauche ich keines.
            Es geht nicht darum, wer das Geld druckt. Am Geldverkehr hängt viel mehr, das ich dem walschen Staat sicher nicht anvertrauen will, Bei Schweden ist die Sache anders, da gibt es weniger Betrug von seiten des Staates.

          • steve

            @rumer na also es gibt also doch Unterschiede zu Schweden: die wirken sich dann bei Corona genauso aus!

  • goggile

    AN DIE REDAKTION:LÖSCHT MEINEN NICKNAME, NICHT AUSZUHALTEN DIESE KRONEARTIKEL

  • thommy

    Wusstet Ihr schon das in jeden offiziellen Beipackzettel (der verschiedenen Impfpreparate)zu lesen unter AIFA auf der Seite 60 unter Buchstabe B steht das der sogenannte Gamechanger NUR unter ärztlicher Verschreibungspflicht verabreicht werden DARF!!!!
    Das sagt einem NIEMAND oder hat es jemals ein Arzt wie Franzoni oder Kaufmann sowie ein Politiker der SVP erwähnt????
    Sollte jemand zum Impfen gehen müssen soll er dieses Dokument und ich wiederhole offizelles Dokument der AIFA dem Arzt vorlegen und von Ihm die Verschreibung desselben verlangen denn dann haftet der Arzt für eventuelle Schäden am Geimpften.
    Ich kann Euch schon jetzt sagen es wird sich ein jeder Arzt hüten ein solches Risiko einzugehen.
    Am besten man nimmt sich einen Zeugen zur Impfung mit und sollte der Arzt Probleme machen den 112 rufen und alles protokolieren lassen ihr werdet sehen der Spuck wird aufhören!

    Bitte verbreiten wird immer gelöscht!!!

    • bohemian

      @thommy:

      Schon wieder ein Leerdenker welcher sich hier tummelt!
      Können Sie nicht in Ihrer Telegram Gruppe bleiben und dort Ihren geistigen Dünnschiss posten?

      • 2xnachgedacht

        @bohemian
        respekt usw. ist ihnen wohl ein fremdwort… das grenzt schon an vulgär…
        solche menschen mag ich nicht besonders- nie gemocht… egal…
        wünsche ihnen alles gute.

        • bohemian

          @2xnachgedacht:

          Genau, weil die ganzen Schwurbler und Leerdenker haben ja so viel Respekt den anderen Menschen gegenüber!
          Mit der Impfung schützt man in erster Linie sich selbst und auch die Mitmenschen mit denen man in Kontakt kommt!
          User rumer zum Beispiel ist ein Egoist, da er an erster Linie nur an sich selbst denkt und jene Menschen, welche sich Sorgen über die täglichen Coronazahlen machen damit abkanzelt, sie bräuchten sich keine Sorgen um die Anderen machen, da eh geimpft.

          • 2xnachgedacht

            @bohemian
            habe keinen inhalt anderer kommentare beschönigt oder relativiert, sondern ihre schreibweise beanstandet…daran hat sich in ihrem letzten kommentar nichts verändert. ende.

          • bohemian

            Da haben Sie wohl zwei Mal nachgedacht!

  • yannis

    was regelmäßig und zuverlässig bei den Zahlenmaterial fehlt, ist wer der Positiven ist den Ungeimpften oder den Geimpften bzw. denen mit “ Auffrischung“ zu zuordnen.

    Transparenz sieht anders aus.

  • thommy

    Hier die neusten Daten des ISS

    400 KH Aufenthalte und 400 Verstorbene mehr unter den Geimpften im Vergleich.

    https://www.ilparagone.it/wp-content/uploads/2022/01/img_4494-1.jpg

    Prima di procedere con il report dell’ISS vogliamo ancora una volta citare le parole del Prof. Ainis, uno dei più illustri costituzionalisti italiani: “Ove risultasse che i contagiati sono in larga parte vaccinati, già questo indebolirebbe dal punto di vista di legittimità costituzionale la decisione di un lockdown mirato”. Ma veniamo ai numeri. Negli ultimi 30 giorni, sono stati notificati 1.108.367 nuovi contagi di cui
    251.412 non vaccinati (il 22,7%) e 856.955 vaccinati (il 77,3%) e questo trend è destinato ad accentuarsi ulteriormente come dimostrano i dati provenienti da Germania e Gran Bretagna. Per il resto, rimangono pressoché invariate le tendenze delle scorse settimane che vedono una prevalenza di vaccinati fra gli ospedalizzati dove su 16.751 pazienti totali 8.473 (il 50,6%) sono vaccinati e 8.278 (il 49,4%) sono non vaccinati. Stessa storia, ma più accentuata, per i decessi dove su 2.748 esiti fatali, 1.578 (pari al 57,3%) sono vaccinati e 1.170 (pari al 42,7%) non sono vaccinati.

    • sougeatsnet

      @thommy du bist offensichtlich Schwurblern auf den Leim gegangen und die Zahlen richtig interpretieren scheint dein Gerhirn leider nicht zu schaffen. Traurig, dass in diesem Forum so viele NoVaxler ungeheuren Stumpfsinn verzapfen. Ich denke die Omikron-Welle wird uns einfach überrollen. Bleibt nur zu hoffen, dass wir sie möglichst schadlos überstehen.

    • novo

      Ein großer Teil der Männer die gewohnheitsmäßig Frau und Kinder schlagen sind geimpft.
      Und ein großer Teil der geimpften Mütter hat während der Schwangerschaft/en ziemlich zügellos geraucht, gesoffen, gekifft und/oder gekokst.
      Ein großer Teil der Geimpften ist übrigens schwerwiegend medikamentenabhängig.
      Noch größer ist unter den Geimpften der Anteil der Alkoholiker*innen.
      Etwa ein Drittel der Geimpften sind Raucher*innen, die ihre Mitmenschen durch Passivrauchen tyrannisieren – und das nicht nur drinnen.
      Auch wegen diverser Gewalt- und Kapitalverbrechen einschlägig Vorbestrafte sind unter Geimpften keine Seltenheit.
      Geimpften stellen den weitaus größten Anteil unter den latent und/oder akut selbstmordgefährdeten Personen dar – und auch an den vollendeten Suiziden.
      Ein sehr hoher Anteil der Geimpften ist nach Glücksspiel/en süchtig (in verschiedensten Formen), ein hoher Prozentsatz der gleichen Gruppe hat oder hatte schon mal eine schwerwiegende (meldepflichtige) Geschlechtskrankheit.
      Geimpften stellen den Löwenanteil an der Gesamtmenge an Prostituierten, deren Freiern und großer Teile des organisierten Verbrechens.
      Gut bei einer Impfquote von 86,31 % der Bevölkerung over 12, kann das auch nicht wirklich überraschen!

  • eierkopf

    Weltcup Adelboden,entweder gibt es dort kein Virus,oder wir werden hier alle vera….t

    • novo

      Sport und Nationalismus (viele werden Patriotismus sagen) sind leider zwei Seiten der selben Medaille.
      Fans, Veranstalter und Behörden, opfern gern ihre Gesundheit und die der anderen, um ihre Helden (hoffentlich) siegen zu sehen.
      Dass Sport der Völkerverständigung dient, ist die Lüge des Jahrtausend!
      Siehe Serbien und Australien.

  • alexius

    @bohemian…Schleim di ond sell Dalli Dalli.

  • keinpolitiker

    @eierkopf hat doch recht.

    In Adelboden und zuletzt in Frankreich beim Biathlon waren tausende Menschen im Stadion und im restlichen Europa ist alles verboten.

    Hier sieht man, dass dieser ganze Scheiß nur ein politisches Affentheater ist.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen