Du befindest dich hier: Home » Sport » Sieg für Jbari und Giotto

Sieg für Jbari und Giotto

Der Auftakt in die Top7-Laufserie 2022 ist gemachtKhalid Jbari und Marina Giotto gewinnen den 18. BOclassic Ladurner Volkslauf.

Der Auftakt in die Top7-Laufserie 2022 ist gemacht: Am frühen Freitagnachmittag ist der 18. BOclassic Ladurner Volkslauf mit den maximal zugelassenen 300 Teilnehmern über die Bühne gegangen.

Die erste von insgesamt sieben Etappen des beliebten Südtiroler Laufwettbewerbs entschieden der Bozner Khalid Jbariund Marina Giotto (Mel/Provinz Belluno) für sich.

Der Ladurner Volkslauf läutet traditionsgemäß den international topbesetzten BOclassic Südtirol mit den beiden Eliteläufen (um 15 Uhr die Frauen, um 15.30 Uhr die Männer) ein. Am Bozner Silvesterlauf, der zu den renommiertesten Laufveranstaltungen der Welt zählt, nehmen einige der weltbesten Langstreckenläufer teil.

Bei frühlingshaften Temperaturen um die 12° Celsius, wolkenlosem Himmel und strahlendem Sonnenschein fiel um punkt 13 Uhr der Startschuss zum BOclassic Ladurner Volkslauf. Im stark besetzten Männerfeld setzte sich auf der ersten Gruppe eine Dreiergruppe, bestehend aus Khalid Jbari, Osvaldo Zanella und David Andersag aus Kardaun, an die Spitze. Das Trio blieb drei Viertel der Strecke eng beisammen, ehe Andersag vor Beginn der letzten Schleife ein wenig abreißen lassen musste. Am Ende lief der Bozner Khalid Jbari als Erster nach 5 Kilometern und mit einer Zeit von 15.29 Minuten über die Ziellinie am Bozner Waltherplatz.

Mein letzter Auftritt hier beim BOclassic Ladurner Volkslauf ist schon einige Jahre her. Ich habe bewusst bis zum Schluss gewartet, um meinen Angriff zu setzen. Natürlich bin ich sehr glücklich, dass ich dieses traditionsreiche Rennen am letzten Tag des Jahres gewinnen konnte. Zu Beginn des neuen Jahres werde ich einige Cross-Rennen bestreiten, sagte Jbari, der für den Athletic Club 96 Alperia startet, in einer ersten Stellungnahme im Ziel. Osvaldo Zanella, der für Atletica Brugnera tesseriert ist, wurde mit sieben Sekunden Rückstand auf JbariZweiter. Das Podium komplettierte Andersag vom ASC Berg. Er bewältigte die vier Runden zu jeweils 1,25 Kilometern in 15.44 Minuten. Leider konnte ich das Tempo nicht bis zum Schluss halten, aber ich bin dennoch zufrieden, wie es heute gelaufen ist, lautete Andersags Kommentar im Ziel.

Giotto vor den starken Südtirolerinnen Andersag und Vorhauser

Bei den Frauen ging der Sieg an eine Läuferin aus der Provinz Belluno. Marina Giotto aus Mel, die für GS La Piave 2000 startet, lief zunächst mit Natalie Andersag (Kardaun/ASC Berg) gemeinsam an der Spitze, ehe sie nach etwas mehr als der Hälfte der Strecke das Tempo verschärfte und den 18. BOclassic Ladurner Volkslauf in 18.13 Minuten gewann. Platz zwei ging an Andersag, die sich mit einem Spitzenresultat aus der Babypause zurückmeldete.Als dritte schaffte es Lara Vorhauser aus Grasstein in der Gemeinde Franzensfeste, Athletin des ASV Sterzing Volksbank, aufs Podium. Ihre Endzeit betrug 19.02 Minuten. Vorhauser hatte den letzten Ladurner Volkslauf im Mai gewonnen, der aufgrund der Corona-Pandemie um fünf Monate hatte verschoben werden müssen.

Ich bin wirklich sehr zufrieden, denn das hier war mein erstes Rennen seit drei Monaten.Eine Knieverletzung hat mich außer Gefecht gesetzt, aber heute habe ich mich von Beginn an gut gefühlt. In Bozen war ich jetzt einige Jahre nicht mehr mit von der Partie und bei meiner Rückkehr habe ich gleich meinen persönlichen Rekord verbessert. Auch die Einteilung war super zwei Runden habe ich mich mit einer Konkurrentin duelliert, bevor ich dann meinen eigenen Rhythmus weitergelaufen bin, sagte Siegerin Giotto.

Die Top7-Laufserie 2022 wird am Sonntag, 27. März mit dem Under Armour Kalterer See Halbmarathon fortgesetzt.

Ergebnisse 18. BOclassic Ladurner Volkslauf

Männer:

1. Khalid Jbari ITA/Athletic Club 96 Alperia 15.29

2. Osvaldo Zanella ITA/Atl. Brugnera PN Friulintagli 15.36

3. David Andersag ITA/ASC Berg 15.44

4. Alexandru Bacosca ROU 16.02

5. Sebastian Weissteiner ITA/SG Eisacktal Raiffeisen SV 16.16

Frauen:

1. Marina Giotto ITA/GS La Piave 2000 18.13 Minuten

2. Natalie Andersag ITA/ASC Berg 18.58

3. Lara Vorhauser ITA/ASV Sterzing Volksbank 19.02

4. Christine Griessmair ITA 19.45

5. Maria Pichler ITA/Südtiroler LV Sparkasse 19.57

Die vollständigen Ergebnislisten: https://tds.sport/de/race/12243

Weiteres Programm der Top-7-Laufserie 2022

Sonntag, 27. März 2022: Under Armour Kalterer See Halbmarathon

Sonntag, 1. Mai 2022: Half Marathon Meran Algund

Samstag, 16. Juli 2022: Reschenseelauf

Samstag, 27. August 2022: Südtiroler Erdäpellauf

Sonntag, 25. September 2022: Soltn-Berghalbmarathon

Samstag, 22. Oktober 2022: AgeFactor-Run Branzoll

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen