Du befindest dich hier: Home » Kultur » Gebet für den Frieden

Gebet für den Frieden

Das Katholische Forum, die „Consulta diocesana delle aggregazioni laicali“ und der „Garten der Religionen“ laden am 1. Jänner, dem Welttag des Friedens, um 17 Uhr zum Gebet für den Frieden in den Dom von Bozen ein.

Die zweisprachige Feier zum Welttag des Friedens, an der auch Bischof Ivo Muser teilnehmen wird, wird in der Diözese Bozen-Brixen ökumenisch und interreligiös gefeiert. Zentral ist die Botschaft von Papst Franziskus zum 55. Weltfriedenstag 2022, die er unter das Motto „Bildung, Arbeit, Dialog zwischen den Generationen: Instrumente zur Schaffung eines dauerhaften Friedens“ gestellt hat.

Auf die traditionelle Prozession muss in diesem Jahr verzichtet werden, die Organisatoren regen aber trotzdem dazu an, eine Laterne mitzubringen, die im Dom am Bethlehemlicht entzündet werden kann. „Es geht darum, dieses Friedenslicht und damit den Einsatz für den Frieden mit nach Hause zu nehmen“, so die Organisatoren.

Die Feier, bei der Gebetstexte unterschiedlicher Religionen und Konfessionen vorgetragen werden, wird vom diözesanen Kirchensender „Radio Sacra Famiglia“ direkt übertragen.

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen