Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der Rücktritt

Der Rücktritt

Die SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner zieht die Konsequenzen aus der Spesen-Affäre und legt ihr Landtagsmandat zurück.

Jasmin Ladurner ist am Freitag als Landtagsabgeordnete zurückgetreten.

Die 28-jährige SVP-Politikerin zieht damit die Konsequenzen aus der von der TAGESZEITUNG am Mittwoch aufgedeckten Spesen-Affäre.

Am Freitag um 09.49 Uhr hat Jasmin Ladurner folgende WhatsApp-Nachricht an die TAGESZEITUNG geschickt:

Für Jasmin Ladurner, die am Donnerstag einräumen musste, „11 bis 15 Fahrten“ zu Unrecht verrechnet zu haben (alle Hintergründe lesen Sie am Freitag in der PRINT-AUSGABE der TAGESZEITUNG), wird die Brixnerin Paula Bacher ins Hohe Haus nachrücken. Das soll bereits in der Sitzung vom 11. Jänner der Fall sein.

Bacher ist die erste Nichtgewählte. Sie hat bereits signalisiert, dass sie das Mandat annehmen werde.

Jasmin Ladurner war im Jahr 2018 mit 6.825 Stimmen (Rang 14 auf der SVP-Liste vor Magdalena Amhof) in den Landtag gewählt worden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (93)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen