Du befindest dich hier: Home » News » „Ohne 2G in den Bus“

„Ohne 2G in den Bus“

Ulli Mair

Die freiheitlichen Vizeparteiobfrauen Ulli Mair und Sabine Zoderer fordern von der Landesregierung umgehend eine Sonderregelung für die öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol auf den Weg zu bringen. Gemäß der neuen staatlichen Verordnung soll ab dem 10. Januar 2022 im regionalen und lokalen Bus- und Bahnverkehr die 2G-Pflicht herrschen.

„Die öffentlichen Verkehrsmittel, die von allen Steuerzahlern – ob geimpft oder nicht – finanziert werden, müssen auch allen Bürgern ohne Einschränkungen zur Verfügung stehen“, halten Ulli Mair und Sabine Zoderer in einer Aussendung einleitend fest.

Weitere Zugangsbeschränkungen seien weder nachvollziehbar noch verhältnismäßig, da erneut falsche Erwartungen geweckt würden, sich die Spaltung der Gesellschaft vertieft und der wirtschaftliche Schaden den Nutzen überragt.

„Wenn die Einhaltung der Maskenpflicht und der Hygieneregeln in den öffentlichen Verkehrsmitteln kontrolliert werden, spricht rein gar nichts dagegen, dass alle Bürger diese benützen können“, hält Sabine Zoderer fest.

„Die Landesregierung ist in bester Kenntnis darüber, dass viele Arbeitnehmer auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, und ist im Lichte dessen aufgerufen Vernunft walten zu lassen. Südtirol braucht eine Sonderregelung, welche die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel für alle garantiert“, unterstreicht die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair.

Im Sinne der Autonomie, der Vernunft und des Miteinanders in diesem Land erwarten sich die Freiheitliche eine Lösung, die von der Unverhältnismäßigkeit der staatlichen Verordnung absieht, so Mair und Zoderer abschließend.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (21)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • heracleummantegazziani

    Die Ulli fordert wieder, wohlwissend, dass die Regionen bzw. Autonomen Provinzen Staatsgesetze, die Aspekte regeln, wo die Lokalkörperschaften keine primäre Gesetzgebungsbefugnis haben (wie in diesem Fall), nur verschärfen, nicht aufweichen können.

  • goggile

    warum klagt niemand am eu gerichtshof oder dem für menschenrechte?

    die aktuellen kroneinfektionen haben nichts mit der ursprünglichen corona gefährlichkeit zu tun.

    eine schande die aktuelle fastweltweite vorschriftsbeamtentumlerische verschleimte Gesellschaft

    • hermannh

      80 % sind geimpft der impfbaren Bevòlkerung ist geimpft, a poor sein genesen, nor bleib jo nimmer viel uebrig… Wer sich nicht impfen lasst ist selber schuld, wenn ein paar Unannehmlichkeiten entstehen. Unsoziales Verhalten soll ja nicht belohnt werden.

  • trjo

    Ihr immergrünen Goggilen losst enk entlich impfn. Es alluane seits die Ursoch von dei zusätzlichen Moßnomen.
    Losst enk den hormlosn Piks entlich setzn und a Ruah isch.

  • rumer

    Wenn auch nur der Wind geht, fährt die Pustertalbahn eh nicht. Wer die Kinder noch in die öffentliche Schule bringt, nimmt eh das eigene Auto.

  • exodus

    Was soll das: VERNUNFT WALTEN LASSEN, die Busse und Züge sind voll von Ungeimpften! Von Kontrolle ist keine Rede…..Frau Mair, was soll Ihr sinnloses Aufbäumen, Sie bekommen ja Ihren fürstlichen Gehalt dafür, der Mitmensch geht Ihnen am A.. vorbei, elegant ausgedrückt………

  • paul1

    Mein Gott Frau Mair, wievielte Sonderregelungen noch? Entweder ihr lasst diesen Corona Verlauf freien Lauf oder Einschränkungen oder haltet strikte Regeln ein. Was soll das ganze Theater, der der einen Seite immer wieder Menschenansammlungen ohne Green Pass oder Test und auf der anderen Seite, darf man nicht einmal in eine Bar auf die Toilette ohne Green Pass.

  • cif1

    Frau Maier, es wäre wohl klüger eine Impfpflicht zu fordern, dann löst sich dieses Problem von selbst.

    • nochasupergscheiter

      Nö glaube ich nicht! Ich hab mir ja gedacht nach 2xiger Infektion lass ich mir schön Zeit mit der Impfung!
      Lasse ich alle schwurbler weg und höre nur das was zur Zeit geimpfte primare und Hausärzte, kinderärzte sagen, die aber eben ein kleines bisschen skeptisch sind, aber für die Impfung…
      Dann….
      Ja dann sehe ich dass auch bei denen mittlerweile für gewisse Mitbürger die alarmsirenen schrillen…
      Schwangere, Kinder und stillende impfen… Hmmmmm
      Jugendliche impfen… Hmmm
      Krebskranke in chemotherapie impfen… Hmmm…
      Werde mir mal den Artikel heraussuchen den ich unlängst gelesen habe… da direkt betroffen durch einen Verwandten…
      Es wäre unbedingte Diskussion auf wissenschaftlicher ebene angebracht… Aber wir haben ja nur mehr boostern volle Pulle Schreier als Politiker….
      Nachher wird die Schuld wohl auf die Wissenschaft geschoben….
      Und die Wissenschaft schiebt sie auf unzureichende Daten….
      Und die pharmalobby möchte eine imofpflicht weil dann wären sie wieder aus det Haftung raus, gleich wie im Moment…
      Ein Schelm wer böses denkt…

      • andreas

        Die Pharmaunternehmen haften jetzt schon nicht und Politiker können sich nur an das halten, was die Wissenschaft vorgibt.

        Mit Kranken verdient die Pharmaindustrie nebenbei mehr als mit den paar Euros für die Impfung, wo nur 3-4 Unternehmen liefern können.

        Was genau wolltest du eigentlich aussagen?

        • sigo70

          „Mit Kranken verdient die Pharmaindustrie nebenbei mehr“ wieviele Coronapatienten werden im Krankenhaus mit Medikamenten behandelt und wieviele werden regelmäßig geimpft?

          • andreas

            Soll ich sie jetzt alle zählen gehen?

            3 x im Jahr je 25 Euro für die Impfung pro Person ist weniger als eine Stunde auf der Intensivstation kostet.

            Ohne Impfung würden weit mehr im Krankenhaus liegen, was bei dem Medikamentenmix, welchen Infizierte erhalten, durchaus einträglich ist.

        • goggile

          andreas Geats in dein hohln gstell iborn hols net inni?

          • sigo70

            @andreas 9.085.447.310 Dosen wurden bis jetzt verimpft. Dem gegenüber stehen 284.683.062 Infizierte mit 5.424.970 Toten von denen auch einige geimpft waren.
            Wo verdient die Pharmaindustrie also am meisten? Bei Kosten von Intensivstation sind auch viele Nebenkosten enthalten, sowie es auch bei Impfungen Nebenkosten, Werbekampagnen, Personalkosten usw. gibt.

  • paul1

    Mein Gott Frau Mair, wievielte Sonderregelungen noch? Entweder ihr lasst diesen Corona freien Lauf ohne irgendwelche Einschränkungen, oder wir halten uns alle die Verordnungen , ohne wenn und aber. Was soll das ganze Theater, auf der einen Seite immer wieder Menschenansammlungen ohne Green Pass oder Tests und auf der anderen Seite, darf man nicht einmal in eine Bar auf die Toilette ohne Green Pass.

  • murega

    darf der ungeimpfte Tourist auch nicht in den Bus/Zug… Rittner Seilbahn…ecc.?

  • goggile

    +++goggileNEWS+++

    WAS IST DRAN AM SPESENABNRECHNUNGSSKANDAL DER FAHRTSPESEN VON JUPPI JUPI STIEGENHÜPFEN CORONAFREI?

    SÄMTLICHE ANDER MEDIEN BERICHTEN.

  • andreas

    Ziel ist es doch, die Ungeimpften zu schikanieren, das sollte jetzt nicht so schwer zu verstehen sein.

    Wir brauchen keine Sonderregelung, im Gegenteil, Draghi macht das recht gut, auch ohne Belehrungen aus Südtirol.

  • nochasupergscheiter

    https://www.nature.com/articles/s41416-021-01618-0

    Nature ist eine Fachzeitschrift meine lieben….

    In meiner Familie gibt es einen mysteriösen Fall…

    Fragt jemand nach?? Nein! Kommt es jemand komisch vor? Ich glaub schon langsam…
    Leider haben viele Ärzte ihre Seele verkauft zu viele…..

  • novo

    Frau Maier weiß ganz genau wieso sie solche Forderungen stellt!
    Die allermeisten Querdenker sind Rechte, also gibt es da einen „Wählerschatz“ zu heben.

    @nocha…
    …und so mancher NoVaxxler seinen Verstand verkauft hat?

  • andi182

    Die Mair geht wieder Wählerstimmen fischen .

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen