Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Verschobene Messe

Verschobene Messe

Die Fachmesse Klimahouse wird von Januar auf 18. bis 21. Mai 2022 verschoben, um allen Beteiligten, von den Ausstellern über die Partner bis hin zu den Besuchern, mehr Planungssicherheit zu gewähren. 

Die Ausstellung und das umfangreiche Veranstaltungsprogramm mit dem Novum der zwei Kongressbühnen und der thematischen Unterteilung der Veranstaltungstage bleiben unverändert, ebenso die Schlüsselmomente wie der Klimahouse Congress, der Klimahouse Prize und Klimamobility, Südtirols wichtigste Konferenz zum Thema nachhaltige Mobilität.

„In den letzten Tagen hat sich die Situation rapide verändert und die mit der Pandemie verbundene Unsicherheit hat es erforderlich gemacht, die Veranstaltung der Messe eingehend zu prüfen. In Anbetracht unserer Rolle nicht nur als Veranstalter, sondern vor allem als Partner der ausstellenden Unternehmen hielten wir es für unerlässlich, diese in den Entscheidungsprozess miteinzubeziehen. Wir sind zuversichtlich, dass die Frühjahrsauflage der Klimahouse ein Erfolg wird, der sich nicht auf das Messegelände beschränken, sondern die ganze Stadt Bozen miteinbeziehen wird“, erklärt Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen.

Ende Januar 2022 wird im Rahmen einer Art „Road to Klimahouse“ ein hybrides Event zum Thema Holz und Architektur stattfinden. Alle Informationen dazu werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen