Du befindest dich hier: Home » Chronik » 355 neue Corona-Fälle

355 neue Corona-Fälle

Foto: 123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 1.521 PCR-Tests untersucht und dabei 96 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 259 positive Antigentests.

In Südtirol wurden am Dienstag 355 neue Corona-Fälle gemeldet.

In den letzten 24 Stunden wurden 1.521 PCR-Tests untersucht und dabei 96 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 259 positive Antigentests.

Drei Personen sind an oder mit Covid-19 verstorben.

Die Situation in den Krankenhäusern bleibt angespannt: 90 Corona-Patienten werden in den Krankenhäusern betreut, das sind sechs mehr als am Vortag. Intensivmedizinische Betreuung benötigen weiterhin 19 Covid-19-Patienten.

8.804 Personen befinden sich in Quarantäne.

Bisher (21.12.) wurden insgesamt 764.033 Abstriche untersucht, die von 271.604 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (20.12.): 1.521

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 96

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 98.616

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 764.033

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 271.604 (+557)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.638.951

Durchgeführte Antigentests gestern: 17.146

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 259

Nasenflügeltests, Stand 20.12.: 1.264.680 Tests gesamt, 3.876 positive Ergebnisse, davon 2.110 bestätigt, 451 PCR-negativ, 1.315 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Anzahl der positiv Getesteten vom 20.12.2021 nach Altersgruppen:
0-9: 44 = 12%
10-19:  52 = 15%
20-29: 32 = 9%
30-39: 51 = 14%
40-49: 72 = 20%
50-59: 58 = 16%
60-69: 19 = 5%
70-79: 17 = 5%
80-89: 9 = 3%
90-99: 1 = 0%
100+: 0 = 0%
Gesamt: 355 = 100%

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 90

Anzahl der Covid-Patientinnen und Patienten in privaten konventionierten Kliniken (postakut): 63 (Stand 20.12.)

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 4

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 19

Verstorbene: 1.287 (+3)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 8.804

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 175.909

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 184.713

Geheilte Personen insgesamt: 91.854 (+355)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (22)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • bohemian

    Der User rumer schrieb gestern unter einem Artikel folgendes:
    mehr als die Hälfte der Südtiroler hatte schon im Herbst Corona hinter sich. Dazu musst du jede Welle mit dem Faktor der jeweiligen Dunkelziffer multiplizieren und dann addieren.
    Über 70% der Südtiroler (außer Kinder) sind geimpft.
    In den letzten 1,5 Monaten haben sich weitere 25000 mit Corona infiziert. Es bleiben, mit Stand heute, nur noch 10000-15000 übrig, die jetzt langsam vom Virus abgearbeitet werden.

    Glücklicherweise haben wir in Südtirol so anerkannte Koryphäen in Sachen Gesundheit, Mathematik Wirtschaft und Wissenschaft wie den User rumer mit seinen Sidekicks yannis und batman, nicht zu vergessen emma und waldhexe!
    Was würden wir nur ohne sie machen?

  • esmeralda

    70% der Positiv getesteten sind unter 50 Jahre alt. Zum Glück sind die meisten über 50 geimpft, sonst wär das ganz anders

  • dulcinea

    Richtig rauf gehen die Zahlen dann zwei Wochen nach Weihnachten. Das auch deshalb, weil kein Geimpfter mehr testen geht, bevor er sich zu Punsch und Gänsebraten trifft. Ist auch nachzuvollziehen. Nur halt auch ein FEHLER IM SYSTEM….

    • ketihr.

      und die Ungeimpften was machen die?? testen brav und bleiben alleine zu hause… klaro!

    • hermannh

      Du wirst schwer enttäuscht sein, ein Grossteil der Geimpften ist schon geboostert. So langsam gehen Euch NO-VAX entgültig die Argomente aus. Ich kenne praktisch keinen Ungeimpften mehr, der nicht Corona hatte. Über so „unwichtige“ Nebenwirkungen der Corona, wie Impotenz (!), sprechen die NO-VAX leider nicht 🙂

    • noando

      köstlich 😀 vor einem jahr war das testen ja sooo schlimm: die test sind alle falsch, die chemikalien zerstören die nasenhaare usw. und die gleichen sumpra kommen jetzt, und wollen mir erzählen was ich für ein asozialer mitbürger bin, weil ich mich nur geimpft habe. ähnlich den maskenverweigerern: sie haben bislang keine gelegenheit ausgelassen, ihren unwillen zu zeigen und die maske nicht hoch zu ziehen. heute sind es diejenigen, welche am lautesten rumschreien, dass die geimpften keine maske tragen würden … köstlich, einfach nur noch lächerlich! … ist eigentlich schon klar, wie lang eine natürliche immunität anhält? jährliche coronaparty statt weihnachtsessen für die no-vax? oder alle zwei drei jahre? alle zwei drei jahre das leben riskieren

  • esmeralda

    No Vax sind lächerliche Gestalten, ihre Anführer sind opportunistische Proleten wie Kickl, der lieber ein Pferdeentwurmungsmittel nimmt, als eine zugelassene Impfung in Betracht zieht

  • alexius

    Also ich erlaube mir jetzt hier die Aussage, dass so bösartige und stetig beleidigende Individuen wie „Esmeralda“ keinen Deut besser sind, wie diejenigen die sie so beschimpft. Achso….bin geimpft geboooooostert und trotzdem noch auf dem Teppich geblieben. Einfach nur krank!!!!

  • alexius

    Mir ist egal ob sie Recht hat oder nicht Andreas Kopatscher. Der Ton macht die Musik und Basta.

  • yannis

    Doch diese eingeforderte Transparenz verweigern Söder und sein Gesundheitsminister Klaus Holetschek bislang hartnäckig – sowohl gegenüber der Opposition als auch gegenüber WELT. Anfang Dezember hatte WELT enthüllt, dass die Staatsregierung bei der Ausweisung der Geimpften- und Ungeimpften-Inzidenz in großem Ausmaß positiv Getestete mit unbekanntem Impfstatus der Gruppe der Ungeimpften zurechnet.

    In einer Beispielwoche im November lag diese Angabe in 70 Prozent der Fälle nicht vor. Trotz fehlender Zahlen hatte Söder erklärt, es gebe 16 Mal mehr Ungeimpfte als Geimpfte unter den Neuinfizierten.

    Kritik an dieser Vorgehensweise bezeichneten die CSU und ihr Koalitionspartner, die Freien Wähler, zwar als AfD- und Querdenker-Sprech, trotzdem schafften sie die Inzidenz-Ausweisung, die zwischen Geimpften und Ungeimpften differenziert, still und heimlich ab.

    Quelle:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235803198/Geimpfte-und-Ungeimpfte-Falsche-Covid-Zahlen-Amtspraesident-in-Bayern-wird-versetzt.html

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen