Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Das Friedenslicht

Das Friedenslicht

Am Samstag erreichte das Friedenslicht aus Bethlehem zum 30. Mal auch Südtirol. Feierlich wurde es am Brenner von den Pfadfinderinnen und Pfadfindern Österreichs, an die Südtiroler Pfadfinderschaft und AGESCI übergeben.

Nach einer kurzen Prozession durch das Dorf bis hin zur Staatsgrenze und weiter zur Pfarrkirchewurde die Feier von den Bischöfen Ivo Muser und Hermann Glettler, sowie vom Landeskuraten der Südtiroler Pfadfinderschaft Fabian Tirler, und dem Pfarrer vom Brenner Corneliu Berea, zelebriert.

„Schon öfters konnte ich hinabsteigen in die Geburtsgrotte von Betlehem. Jedes Mal ein besonderes Erlebnis. Das Licht, das dort Gott selber entzündet hat, ist Geschenk und Auftrag zugleich. Dieses Licht wurde für alle Menschen entzündet; dieses Licht braucht aber auch die Aufnahme und die Verbreitung durch uns“, so Bischof Ivo Muser.

Auch für Bischof Hermann Glettler ist die Symbolik des Friedenslichtes sehr bedeutend: „Bereits zum 30. Mal setzen die Pfadfinder und Pfadfinderinnen mit der Übergabe des weihnachtlichen Lichtes am historisch bedeutsamen Brennerpass ein starkes Zeichen von Verbundenheit. Gerade aufgrund seiner wechselvollen Geschichte, deren politisch-emotionale Wirkung in der Flüchtlings- und Coronakrise wieder deutlich wurde, ist dieses Zeichen an diesem Ort so wichtig.“
Auch der Bürgermeister vom Brenner, Martin Alber, zeigte sich erfreut darüber, dass der Brenner Austragungsort dieses alljährlichen Ereignisses ist.

Um 18.30 Uhr findet am 23. Dezember im Dom zu Bozen die Übergabefeier statt, welche von Fabian Tirler, Mario Gretterund Massimiliano de Franceschi zelebriert wird.

An der Verteilung beteiligen sich neben den Pfadfinderinnen und Pfadfindern, auch die Ministrantinnen und Ministranten, die Jungschar, die Katholische Jugend und die Feuerwehren.

Das Friedenslicht steht für die Hoffnung auf Frieden, welche alle Menschen aus allen Nationen miteinander verbindet. Wie jedes Jahr ist eine Spendenaktion Teil dieser grenzüberschreitenden Initiative. Die Spenden gehen an den Verein Comedicus, an den Verband Ariadne, sowie an weitere Projekte im Tier- und Umweltschutz.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen