Du befindest dich hier: Home » Sport » Es kommt der Meister

Es kommt der Meister

Das letzte Hinrundenspiel der Serie A Beretta steht auf dem Programm. Für den SSV Loacker Bozen Volksbank geht es dabei gegen einen äußerst schwierigen Gegner auf das Parkett: Am Samstag empfangen die Weiß-Roten um 18 Uhr in der Gasteiner Halle den amtierenden Meister, Italien- und Superpokalsieger Conversano. Da kommt es ungelegen, dass die Bozner den nächsten Ausfall zu verkraften haben.   

Martin Sonnerer wird dem SSV Bozen mindestens für den Rest der Saison fehlen.

Das vordere Kreuzband, das Seitenband und der Meniskus sind im rechten Knie gerissen. Ein harter Schlag für die Weiß-Roten, schließlich ist Sonnerer einer der wichtigsten Leistungsträger und nach Dean Turkovic mit 53 Toren zweitbester Werfer der Mannschaft. „Das ist ein herber Verlust für uns. Es hilft aber nicht, jetzt Trübsal zu blasen. Wir sind die, die wir sind“, sagt Trainer Mario Sporcic.

Gegen Conversano ist sich Sporcic bewusst, wie schwierig es ist, vor allem bei der aktuellen Personalsituation. Neben Sonnerer fällt nämlich auch Jonas Rossignoli (Pfeiffersches Drüsenfieber) und damit ein weiterer Flügel aus. „Ich habe schon einige Ideen, wie wir die Personalnot auf den Flügeln irgendwie ausbessern können“, sagt Sporcic aber darüber. Gegen den anstehenden Gegner sei seine Mannschaft besonders motiviert:

„Conversano ist der amtierende Meister von Italien, alleine das ist schon Ansporn genug für uns. Wir werden alles geben, um ihnen ein Bein zu stellen und unsere Haut teuer zu verkaufen. Was am Ende rausschaut, sehen wir dann am Samstag“, gibt der Übungsleiter die Richtung vor.

Die Partie wird auf www.elevensport.it per kostenlosem Livestream übertragen.

Außerdem sind die Tribünen der Gasteiner Halle auch wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Karten können wie gewohnt bei Uli Gasser (+39 339 339 9271) via WhatsApp vorbestellt werden, bei Verfügbarkeit gibt es auch wieder eine Abendkasse.

Aber Achtung: Für den Eintritt wird der Super Green Pass (geimpft oder genesen) benötigt.

Serie A Beretta, 13. Spieltag:

SSV Loacker Bozen Volksbank – Conversano

Teamnetwork Albatro – Carpi

Sparer Eppan – Secchia Rubiera

Alperia Meran – Raimond Sassari

Junior Fasano – SSV Brixen

Pressano – Triest

Spielfrei: Cassano Magnago

Die Tabelle:

  1. Junior Fasano 19 Punkte/11 Spiele
  2. Conversano 17/11
  3. Raimond Sassari 17/11
  4. Pressano 17/11
  5. SSV Brixen 15/11
  6. Alperia Meran 12/11
  7. SSV Loacker Bozen Volksbank 11/11
  8. Triest 10/11
  9. Sparer Eppan 9/11
  10. Cassano Magnago 9/12
  11. Carpi 4/11
  12. Teamnetwork Albatro 2/11
  13. Secchia Rubiera 2/11

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen