Du befindest dich hier: Home » Kultur » Akt des Hörens

Akt des Hörens

Am 16. Dezember findet in der Festung Franzensfeste ein Konzert des ensemble chromoson statt. Eintritt frei.

Ein leerer Ausstellungsraum und eine leere Krippe als Metaphern für die Erwartung. Abwesendes schärft die Sinne für das noch Anwesende. Klänge im entleerten Raum – empty space.

Der Akt des Hörens als ein Akt des unbedingten Suchens und Fühlens, ein hörendes Ertasten des uns umgebenden Raumes – Advent.

Die Festung Franzensfeste und das ensemble chromosonladen zu einem Adventkonzert der anderen Art: das leere Pulvermagazin inszeniert als ein Klangraum, der in sich Werke filigraner Schönheit durch bewusste Reduktion der Mittel in sich birgt.

Es spielen Carolin Ralser (Bass-)Flöte, Marco Sala, Klarinetten, Massimiliano Girardi, Saxophone, Philipp Lamprecht, Schlagwerk und Hannes Kerschbaumer, Elektronik und künstlerische Leitung. Sie präsentieren Werke von Alvin Lucier, Jürg Frey, Klaus Lang, Melchior Vulpius und Hannes Kerschbaumer.

Das Konzert findet am kommenden Donnerstag, 16. Dezember im Rahmen der Ausstellung „Kunst im Advent“ statt und beginnt um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr).

Der Eintritt ist frei, nur mit Grünem Pass.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen