Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Mit Oma programmieren

Mit Oma programmieren

Ilenia Fronza (Foto: unibz)

Eltern, Großeltern und Kinder gemeinsam im Programmier-Unterricht. Technologische Barrieren? Ein Workshop möchte diese ausräumen, und zwar generationsübergreifend.

Die Fakultät für Informatik organisiert am 14. Dezember 2021 einen Nachmittagsworkshop, bei welchem sich Großeltern und Eltern gemeinsam mit (ihren) Kindern den Herausforderungen einer einfachen Programmierung stellen. Forscherin Ilenia Fronza leitet den für alle kostenlosen Workshop. Anmeldungen sind online möglich. 

Man muss kein Hacker sein, um Spaß am Programmieren zu haben. Es genügen Neugier und Enthusiasmus kombiniert mit der kleinen Hilfe von Seiten eines Experten: Mit der

Family Programming Challenge organisiert Forscherin Ilenia Fronza (Fakultät für Informatik) einen Workshop für die ganze Familie. In Teams lösen die Teilnehmer*innen ihre Programmieraufgabe mit dem Programm Scratch, das für Kinder schon lange erprobt ist. Jedes Team besteht aus zwei Personen: einem Mädchen oder Jungen (im Alter von 8 bis 10 Jahren mit Grundkenntnissen in Scratch) und einer Mutter, einem Vater oder einem Großelternteil.

„Immer mehr Kinder lernen Programmieren intuitiver als Erwachsene“, so Ilenia Fronza.

„Erwachsene verfügen oftmals nicht über die nötigen Computerkenntnisse und sehen die Nutzung des Computers durch ihre Kinder eher kontrovers. Unser Workshop bindet Eltern und Erwachsene ein und soll auch das gegenseitige Verständnis in Sachen Informatik erhöhen.“

Der Workshop (in zwei Teilen) findet am Dienstag, den 14. Dezember von 15 bis 16.45 Uhr oder von 17 bis 18.45 Uhr statt. Treffpunkt ist jeweils vor dem Haupteingang der unibz in Bozen, Universitätsplatz 1.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber erforderlich bei [email protected].

Voraussetzung für die Teilnahme sind der Green Pass, das Tragen einer chirurgischen Maske während des Workshops und das Ausfüllen eines Dokuments (dieses wird Ihnen bei der online-Registrierung zugesandt).

Teilnehmer unter 12 Jahren müssen das Ergebnis eines Antigentests vorlegen (beispielsweise jener, der in der Schule durchgeführt wird).

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen