Du befindest dich hier: Home » Chronik » Fast 25.000 Impfungen

Fast 25.000 Impfungen

Mit der Öffnung der Impfzentren am Samstag um 08.00 Uhr ist die Aktion „Südtirol Impft“ wie geplant gestartet. Es gab Warteschlangen. 24.769 Impfdosen sind bis 17.00 Uhr verimpft worden. Allein in der Messe Bozen haben sich 4.872 Personen impfen lassen.

+++ UPDATE 17.44 UHR +++

24.769 Impfdosen sind mit Stand 17:00 Uhr verimpft worden.

Allein in der Messe Bozen haben sich 4.872 Personen impfen lassen.

Nachdem sich aufgrund des hohen Andrangs am Vormittag in mehreren Impfzentren Warteschlangen gebildet haben, hat sich die Lage im Laufe des Nachmittags deutlich entspannt.

In einigen Impfzentren konnten Spitzenwerte bei den verabreichten Impfungen erzielt werden.

Allen voran in der Messe Bozen mit 4.872 Impfungen, wo mit 33 Impflinien geimpft wurde, gefolgt von 1.044 Impfungen im Impfzentrum der Neuen Klinik im Krankenhaus Bozen und 1.040 verabreichten Impfungen an der Uni Bozen.

Für Sonntag gibt es noch freie Impftermine, die bis heute Mitternacht über Vormerkungsportal Sanibook (https://sanibook.sabes.it) vorgemerkt werden können.

Ab 14:00 Uhr morgen gibt es ein breites Impfangebot ohne Anmeldung.

Der Sanitätsbetrieb ruft dazu auf, sich zahlreich an der Aktion „Südtirol Impft“ zu beteiligen und sich entweder die erste Impfung oder die Booster-Impfung zu holen.

DAS HABEN WIR BISLANG BERICHTET

Am Samstag um o8:00 Uhr öffneten alle 40 über ganz Südtirol verteilten Impfzentren ihre Tore.

Die Auslieferung der Impfstoffe war kurz nach 06.00 Uhr gestartet und verlief reibungslos.

Das Interesse der Bevölkerung hat die Erwartungen bei weitem übertroffen.

Aufgrund des großen Andrangs bildeten sich in vielen Impfzentren Warteschlangen. Zum einen kamen viele Leute früher als vorgemerkt, zum anderen kamen auch viele Menschen, ohne einen Termin vorgemerkt zu haben, so dass aktuell längere Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat jedoch umgehend reagiert und setzt in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden in einigen Zentren sowohl zusätzliche Ärzte als auch Pflegekräfte ein.

Bis 12 Uhr wurden insgesamt 8.817 Impfungen mitgeteilt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen