Du befindest dich hier: Home » Südtirol » 30.000 Voranmeldungen

30.000 Voranmeldungen

Foto: lpa/123rf

Über 30.000 Personen haben sich für die Massenimpfung am Wochenende vorgemerkt. Der Sanitätsbetrieb zeigt sich zufrieden damit.

34.611 Personen wurden in der vergangenen Woche geimpft. Heute und morgen sollen mindestens nochmal rund 30.000 Impfungen dazukommen. So viele Vormerkungen wurden nämlich im rahmen der Aktion „Südtirol impft“vorgenommen.

Genauer gesagt wurden bis Freitag Nachmittag (Stand Freitag Abend) 29.857 Impftermine vorgemerkt. 2.986 davon waren Erstimpfungen, die vorgemerkt wurden. Die 30.000er-Marke dürfte also bereits gestern geknackt worden sein. Zudem stehen heute und morgen auch freie Impftermine zur Verfügung.

Für den Vormittag können Impftermine jeweils vorgemerkt werden, am Nachmittag kann man sich ohne Termin impfen lassen, dies gilt auch für sämtliche Impfzentren in Bozen. Je nach Buchungslage wird der freie Zugang in allen Impfzentren auch schon vormittags gewährt. Doch spätestens ab 14.00 Uhr kann man ohne Voranmeldung zur Impfung gehen. Beim Zugang zu den freien Impfungen kann es unter Umständen zu Wartezeiten kommen.

Der Sanitätsbetrieb zeigt sich mit den Vormerkzahlen zufrieden. Man schaffe es somit, an zwei Tagen so viele Impfdosen zu verteilen, wie ansonsten in der Woche. Vor allem, weil erwartet wird, dass gar einige Personen lieber ohne Vormerkung erscheinen.

Insgesamt wird in über 40 Apotheken und an 40 weiteren Standorten übers Land verteilt geimpft.

Vor allem was die Booster-Impfung betrifft hat Südtirol mit der Aktion am Wochenende aber auch mit den vielen Angeboten im Vorfeld aufgeholt. Noch vor zwei Wochen hatten gerade einmal 30.000 Südtiroler Auffrischimfpung gemacht. Mit gestern stieg diese Zahl auf über 90.000 an (siehe Kasten). Zählt man noch die rund 30.000 vorgemerkten Impftermine dazu, von denen ebenso die meisten Drittdosen sind, so haben mit Montag mindestens 120.000 Personen in Südtirol den Booster erhalten und sind damit bestens geschützt. 50.000 Personen stehen dieser Schätzung zufolge ohne Auffrischimpfung da, könnten sie aber bereits abholen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (18)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Die Dödel, welche sich nicht impfen lassen, werden immer weniger.

    Leider verstehen sie nicht, dass gerade wegen der Impfung die Hospitaliesierung im Rahmen bleibt und so gut wie alles offen bleiben kann.

    Stichhaltige Argumente haben sie so gut wie keine, ein paar schwören auf Globuli, anderen haben Angst vor Bill Gates, andere sind trotzköpfig und lassen sich von niemanden etwas sagen und andere klatschen und schreien Freiheit, wozu auch immer, den Sinn dahinter habe ich jedenfalls noch nicht verstanden.

    Auffällig ist, dass recht viele Frauen fanatische Impfgegnerinnen sind und wenn man sie nach dem Grund fragt, sie eine hochwissenschaftliche These aus ihrer Telegramgruppe posten, selbst aber keine Satz fehlerfrei hinbekommen. Mir ist dann nie recht klar, wie diese Person den Text überhaupt verstehen kann.

    Die Männer werden immer aggressiver, schwadronieren etwas vom 3. Reich und dass sie Widerstand leisten müssen und haben z.B. wie der puffseppl Angst, dass jemand an sein Hinterteil will, wobei dieser durchaus das Niveau der Impfgegner repräsentiert.

    Jedenfalls belegt Corona die These, dass es in jedem Dorf nicht nur einen Dorftrottel gibt, sondern dass da durchaus ein paar mehr rumlaufen.
    So richtig wissen, wollte das wohl keiner, aber wenn sie auch noch stolz darauf sind, dies so offen zu präsentieren, soll es halt so sein, irgendwie sind sie sogar unterhaltsam.

    .

  • giuseppebordello

    Grüß Gott!. Darf ich euch die Zukunft voraussagen. Für den, der sich daran hält, wird es nicht schön. Maulkorb bis ans Lebensende. Früher hatten nur Hunde einen, jetzt habt ihr ihn. Zweimal jährlich bis ans Lebensende eine Spritze in den Super Green Pass Arsch. Lebenslang dürft ihr für jede Bewegung die ihr macht euren Super Green Pass vorzeigen, wie ein Schwerverbrecher. Vielleicht kommt noch die Fußfessel, oder man spritzt euch gleich einen Chip in den Körper, macht man bei Hunden schon längst. Dauert nicht mehr lange, dann sperrt man euch wieder ein, so wie es grad in Österreich gemacht wird. Das Einsperren begleitet euch bis ans Lebensende. Das alles, um nicht eurer selten dämliches Wort “Regeln” zu verwenden, gilt selbstverständlich nur für Schafe. Du Schaf. Ich nicht Schaf.

  • obnr

    Hin und wieder einen Ungeimpften auf Intensiv gehen lassen…… und somit den Ungeimpften seinen letzten Willen erfüllen.

    • alsobi

      @obnr, hin und wieder einen Geimpften auf Intensiv gehen lassen………….und somit denn Geimpften seinen letzten Willen erfüllen.
      Es gibt inzwischen ausreichend Quellen und Aussagen das nicht nur in Deutschland teils mehr Geimpfte in den Intensivstationen liegen als Ungeimpfte!
      Die Berichterstattung im allgemeinen spottet jeder Beschreibung und speziell STOL und der heißgliebte Filmemacher tun sich im Hassschüren besonders hervor.
      Des weiteren gibt es inzwischen auch viele Immunologen die vor der Boosterimpfung von nicht Risikogruppen explizit warnen! Der Booster ist politisch gewollt und nachvollziehbar. 1 Mrd Euro für 50 Mio Impfdose die ausgegeben worden.

  • robby

    @alsobi könntest du einen IQ Test machen und hier veröffentlichen?wir sagen es nicht weiter- versprochen.

  • giuseppebordello

    Eure neue Normalität. Maske auf dem Arsch. Regelmäßig eingesperrt. Super Green Pass um den Hals gehängt. Umarmt euch. Lasst euch das Leben nicht verbieten.

  • sougeatsnet

    An alle freiheitsliebenden No-VAXler, ich bin mit euren Gedankengängen total überfordert, da sie in keinster Weise logisch sind. In der Repubblica steht, dass gestern in Trient ein Novaxler (50), welcher keine Sauerstoffbehandlung wollte, dort verstorben ist. Das nenne ich konsequent! Nur, welche Freiheit hat er jetzt? Ich bin da einfach zu blöd! Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

  • tirolersepp

    Lob und Dank an alle freiwilligen Helfer !!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen