Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Vernichtendes Gutachten

Vernichtendes Gutachten

Das neue Gutachten zu den von Oberalp importierten Masken empfiehlt ihre Entsorgung als Sondermüll.

Vernichtender hätte das zweite Gutachten von Amtsgutachter Giovanni Stella nicht ausfallen können:

Die von Oberalp im Frühjahr 2020 an den Sanitätsbetrieb gelieferten KN95-Masken taugen weder für den individuellen Schutz vor dem Corona-Virus noch als chirurgische Masken.

Dies erklärte Stella am Donnerstag am Landesgericht im Rahmen eines Beweissicherungsverfahrens vor Untersuchungsrichter Andrea Pappalardo.

Die Überprüfung der Masken hatte nach Einwänden der Verteidigung von Sanitätsgeneraldirektor Florian Zerzer und Oberalp-Geschäftsführer Christoph Engl in einem zertifizierten Labor wiederholt werden müssen.

Gutachter Stella kommt im neuen Gutachten zu einem noch drastischeren Ergebnis als im ersten: Die chinesischen KN95-Masken entsprächen generell zwar dem westlichen FFP2-Standard, seien im konkreten Fall aber qualitativ derart schlecht, dass Stella ihre „Entsorgung als Sondermüll“ empfiehlt.

Die Lagerung der Masken habe – möglicherweise durch Feuchtigkeit – ihre Schutzwirkung zusätzlich geschwächt, betont der Gutachter.

Die Sachverständigen der Verteidigung werden am 4. März angehört.

Nachträglich lässt sich sagen, dass die zu Beginn des Corona-Notstandes via Österreich gelieferten Masken nicht hätten eingesetzt werden sollen. Auch wegen der in Österreich bekanntgewordenen Mängel.

Doch nachher ist man (manchmal) gescheiter.  (tom)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (23)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • angelus

    “Doch nachher ist man (manchmal) gescheiter.”

    Was bitte hat dieser Satz am Ende des Artikels zu suchen?
    Manchmal könnte man meinen, diese Artikel würden von den Redakteuren einer Faschingszeitung geschrieben.

  • sepp

    Für mich sein des gründe das der zertzer schnellstens geht möchte nett wissen wos der noch alles falsch gemacht hat

  • laura

    Ja aber als keiner als Herr Oberrauch im Stande war irgendwas zu organisieren , hat man von den schlauen Sesselfurzer nix gehört. Zu den Zeitpunkt hatte man einfach keine andere Möglichkeiten irgendwas zu bekommen, schon vergessen???

  • gloeckchen

    Warum als Sondermüll entsorgen?Sind diese Masken etwa giftig??

  • leser

    Gloeckchen
    Tatsache ist, dass mit diesem scheiss eine gutmannwerbeaktion für den oberrauch vom steuerzahler bezahlt werden muss
    Und wie von gotteshand geführt gibts keinen schuldigen mehr wobei zum guten schlyss oberrauch noch als geschädigter dasteht
    Der engl hat sicher nur nach gutem glauben gehandelt, so wie er sich damals als tourismusbiss selber ein jahressalär von einer halben million verschreiben musste
    Eigentlich alles nur getriebene fürs wohl am volk

  • franz1

    Ist den „Europäern“ nicht bekannt, dass aus China fast ausschließlich Sondermüll in Spielzeugen und anderen plastik Produkten importiert wird?
    Daher wäre es an der Zeit viele an China ausgelagerte Produkte in der EU zu produzieren, daselbe gilt für die „Masken!“
    Der Oberrauch müßte doch wisssen was in seinen „Partnerbetrieben“ hergestellt wird oder drückt der auch beide Augen zu.
    Vom Sanitäts Zerzer ganz zu schweigen sowie auch des LR Widmann …..

  • klum

    1. Wenn sie den FFB2-Standards entsprechen sind die FFB2. Andernfalls den Standard ändern.
    2. Tragen 98% die FFB2-KN95-Masken sowieso falsch. Zumindest wenn man 100%igen Schutz haben möchte.
    3. Sind diese Masken garantiert besser als jede chirurgiesche Maske.

    Diese Masken sind nicht giftig! Also einfach drauf hinweisen, dass es diese Masken sind und gratis verteilen oder zur Verfügung stellen. Jeder Bürger und jede Bürgerin kann dann ja selbst entscheiden ein Päckchen davon mitzunehmen oder nicht. WIR VOLK verstehen sonst ja auch immer alles besser.

    Antischwurbler-These: Diese Masken helfen speziell zwischen 15:30 und 22:00 Uhr gegen die Omikron-Variante.

  • paul1

    Was ist dann eigentlich mit diese Tuchmasken die vom Land angekauft wurden??

    • asterix

      Die Widmann Schlauchtücher wurden zT. beim Kauf eines Exemplars der größten Südtiroler Tageszeitung gratis vetreilt. Selbst gesehen.

    • kirke

      Die Widmann Tuchmasken funktionieren hervorragend. Es ist die einzige Maske die ich je getragen habe und sie hat mich vor der furchtbaren, tödlichen Seuche bewahrt und ich liege immer noch nicht im Masengrab. Sie hat nur ihre Farbe verändert, sie ist grau geworden.
      Ich trage sie heute noch beim einkaufen, natürlich weit unterhalb der Nase, damit ich frei atmen und nießen kann.
      Kann man die auch waschen?

  • franz19

    Der pure Wahnsinn, Hunderttausende von Euro fürs lagern bezahlt…wohl vom Land bzw.Steuerzahler oder…??
    Und jetzt sollte das Land Millionen für diesen Scheiss bezahlen und wohl noch fürs entsorgen???
    Ich frag mich nur wieso der Steuerzahler für diesen Scheiss bezahlen muss,dieser Herr der eigentlich ein guter Geschäftsmann sein sollte und gute Beziehungen nach China haben soll müsste eigentlich wegen Betrug angezeigt werden!!
    In anderen Länder haben es auch einige mit den chinesischen Masken probiert und wurden angezeigt und verteilt!!
    Bin neugierig wie die SVP das wieder löst…

  • keepon

    Möchte nicht wissen was sonst noch Alles für Sachen/Imitate/Waren aus Entwicklungsländern oder von Kinderarbeit in den Oberrauch Läden hängt!!!!

    • meintag

      Oberrauch interessiert nur die Qualität für welche Er bei Sportler und Co ja gerade stehen muss. Die Herstellung wird Oberrauch Nie verfolgen können. Allein beim (angekündigte) Besuch werden mit Sicherheit mit von der jeweiligen Fabrik Vorbereitungen getroffen.

  • checker

    Ich bin ein erbitterter Gegner der Landesregierung, das einzige was ich ihnen aber durchgehen lassen würde, ist diese Maskenbeschaffung, da wir am Anfang wirklich nicht wussten, woher nehmen. Das Land war damals noch geeint, Hausfrauen haben eifrig Masken genäht, Leute haben von Balkonen geklatscht…für einen Moment konnte man an ein „Wir“ glauben. Diese Hoffnung hat sich dann wohl aber relativ schnell zerschlagen. Alles was nach dieser Maskenbeschaffung kam, war ein einziges Versagen…

  • andimaxi

    Es gab hier also einen Betrug. Wer hat wen betrogen? Wer hat mitverdient? Wer hat seine Aufsichtspflicht verletzt? Es gehr um 20 Millionen Euro? Von Oberrauch angefangen bis zu Zerzer, Widmann und Kompatscher: Hier stimmt etwas nicht. Gab es einen Deal? Wer hat ihn eingefädelt?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen