Du befindest dich hier: Home » News » Die Beinahe-Katastrophe

Die Beinahe-Katastrophe

Das hätte übel enden können: Im Eingangsbereich der Stadtbibliothek von Bruneck hat sich der der Gipsverputz an der Decke gelöst. Zum Glück hielt sich dort gerade niemand auf. 

In der Bibliothek von Bruneck herrscht eigentlich immer ein reges Kommen und Gehen. Die Besucher in der Librika spazieren dabei ausnahmslos durch jenen Eingang, bei dem es am frühen Dienstagnachmittag beinahe zu einer Katastrophe gekommen wäre.

Denn: Gegen 15.00 Uhr löste sich der Gipsverputz im Eingangsbereich.

Über die gesamte Fläche der Eingangsloggia krachte die Deckenschicht auf den Boden. Es macht sich wie ein kleines Wunder aus, dass just zu diesem Zeitpunkt niemand durch die Tür spazierte oder sich gerade für eine kurze Zigarettenpause oder einen kleinen Plausch unter dieser Decke aufhielt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (10)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen