Du befindest dich hier: Home » Chronik » 371 neue Corona-Fälle

371 neue Corona-Fälle

Intensivstation in Bozen

In den letzten 24 Stunden wurden 1.650 PCR-Tests untersucht und dabei 371 Neuinfektionen festgestellt. Vier Personen sind verstorben. 

In Südtirol wurden in den vergangenen 24 Stunden 371 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Vier Personen sind in den vergangenen 24 Stunden an bzw. mit Covid-19 verstorben.

76 Patienten werden auf den Normalstationen der Spitäler betreut, das sind fünf mehr als am Vortag. 53 Patienten befinden sich in den Privatkliniken.

Weiterhin müssen acht Covid-Patienten intensivmedizinisch betreut werden.

Über 7.700 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Bisher (19.11.) wurden insgesamt 701.355 Abstriche untersucht, die von 254.183 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (18.11.): 1.650

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 371

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 85.779

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 701.355

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 254.183 (+495)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.300.998

Durchgeführte Antigentests gestern: 7.271

Nasenflügeltests, Stand 18.11.: 1.073.407 Tests gesamt, 2.304 positive Ergebnisse, davon 1.405 bestätigt, 408 PCR-negativ, 491 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Anzahl der positiv Getesteten vom 18.11.2021 nach Altersgruppen:
0-9: 55 = 15%
10-19: 52 = 14%
20-29: 44 = 12%
30-39: 60 = 16%
40-49: 51 = 14%
50-59: 47 = 13%
60-69: 22 = 6%
70-79: 32 = 9%
80-89: 5 = 1%
90-99: 3 = 1%
100+: 0 = 0%
Gesamt: 371 = 100%

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 76

Anzahl der Covid-Patientinnen und Patienten in privaten konventionierten Kliniken (postakut): 50 (Stand 16.11. 19:30 Uhr)

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 2

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 8

Verstorbenen: 1.225 (+4)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 7.785

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 153.479

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 161.264

Geheilte Personen insgesamt: 80.733 (+237)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (12)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • tirolersepp

    Schluss mit lustig, impfen impfen impfen und kontrollieren kontrollieren kontrollieren !!!

  • goggile

    ES SIND NUR 5 INTENSIVPATIENTEN: 3 sind aus ausland! rovereto 1 plus 2 deutschland

    ES WURDE IMMER GESAGT DASS MAN IN ZUKUNFT ANHAND VON INTENSIVPATIENTENHÖHE DIE RESTRIKTIONEN MACHT!

    EINT TOTALER SKANDAL! ES WAREN 10 mal MEHR VOR EINEM JAHR!

    NICHT MAL 1 INTENSIVPATIENT AUF 100.000 EINWOHNER!

    DER TOTALE WAHNSINN!

    WIE KANN MAN NUR SOLCHE LEUTE WÄHLEN??

  • sailor

    Warum wird nie veröffentlicht wie alt die Patienten waren, die leider verstorben sind.

    • silberfuxx

      Vor etwa 3 Wochen hat sich ein Insider hier in der TZ dazu geäußert. Damals waren alle Intensivpatienten alt + vorerkrankt + ungeimpft. Ich meine wenn man alt und krank ist darf man auch einmal sterben, an mit von durch wegen Covid ist nicht wichtig. Der Tod ist das sicherste und normalste im Leben eines jeden Menschen, er gehört zum Leben dazu. Wir sind gerade dabei den Tod selbst bei den vorig beschriebenen Patienten abzulehnen und als etwas schier unakzeptables zu sehen. Mag sich dazu jeder selbst seine Meinung bilden.

      • watschi

        silberfuxx, das mag zum teil stimmen, aber deshalb gibt es auch medikamente und impfungen, d .h., jeder
        mensch, egal ob jung oder alt, hat das recht gesund gepflegt zu werden wenn es irgendiwie möglich ist. würden wir nicht so menschlich denken, dann könnte eine regierung ein alter festsetzen, bei dem jeder mensch keine medizinische hilfe mehr bekommt und sich selbst überlassen bleibt (hat es in diktatorischen ländern schon gegeben). wollen wir das? ich denke nicht

  • giuseppebordello

    Dieser verfluchte Virus. So sagte das heute in Österreich ein Befehlsempfänger (Politiker).

  • giuseppebordello

    Warum haben die Herrschaften auf dem Foto allesamt keine Maske auf dem Rüssel? Kann mir das jemand bitte erklären?

    https://www.tageszeitung.it/2021/11/19/es-ist-kurz-vor-knapp/

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen