Du befindest dich hier: Home » Kultur » Antonio Faraó Trio

Antonio Faraó Trio

Antonio Faraó (Foto: Dacosta)

In der Konzertreihe All that Music steht am Freitag das Antonio Faraò Trio auf der Bühne der Laurin Bar.

Antonio Faraò ist ein international bekannter Jazzmusiker, wird von Herbie Hancock bewundert und hat mit den renommiertesten Künstlern (Joe Lovano, Didier Lockwood, Miroslav Vitous, Jack Dejohnette, Chris Potter, Benny Golson, Ivan Lins…) gespielt. Der italienische Pianist gehört zu den Europäern die einen sehr hohen Standard an Expressivität erreicht hat, gleichzustellen mit amerikanischen Musikern. Sein Stil ist unverwechselbar: eine meisterliche Technik und eine reißende Gefühlsstärke, eine bemerkenswerte Komponistenader und einen mitreißenden Sinn für Rhythmus.

1998 erhält er den bedeutendsten der Preise: den ersten Platz im „Concorso Internazionale Piano Jazz Martial Solal“ der Stadt Paris. Dadurch hat Antonio Faraò auf der europäischen zeitgenössischen Jazzszene an Bekanntheit gewonnen. Somit hat er begonnen, nachdem er verschiedene Alben in Italien aufgenommen hatte, auch verschiedene Alben als Leader für eine bekannte deutsche Plattenfirma, Enja Records, aufzunehmen. Dazu gehören „Black Inside“ im Jahre 1998 mit Jeff „Tain“ Watts und Ira Coleman, sowie „Thorn“ im Jahre 2001, wo Faraò von Jack DeJohnette, Chris Potter und Drew Gress begleitet wird.

Des Öfteren wurde Antonio Faraò von Herbie Hancock auf das International Jazz Day eingeladen. Dabei handelt es sich um ein weltweites Jazzevent, welches von Unesco und den Vereinten Nationen organisiert wird. Hier ist Faraò zusammen mit Brandford Marsalis, Kurt Elling, Wayne Shorter, Marcus Miller, Al Jarreau auf der Bühne gestanden.

Auf seinem letzten Album „Eklektik“ (Warner Music) lädt Faraò verschiedene, weltbekannte Musiker ein mit ihm zu spielen. So, zum Beispiel, haben Snoop Dogg, Marucs Miller und Bireli Lagrène mit ihm gespielt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen