Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Champions-Nacht

Die Champions-Nacht

Foto: Valentina Gallina

Der HCB Südtirol trifft am Dienstag im Achtelfinale der CHL in der Eiswelle auf Lukko Rauma. Das Spiel wird um 19.30 Uhr angepfiffen.

Auf die Eishockeyfans wartet in der Eiswelle ein besonderer Leckerbissen: zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League kommt der finnische Meister Lukko Rauma in die Talferstadt.

Für den HCB Südtirol Alperia ist es die zweite Teilnahme an der k.o. Phase dieser europäischen Meisterschaft.

Die Foxes wollen gegen diese Mannschaft von Top Niveau ihre Reifeprüfung ablegen und vielleicht für eine Überraschung sorgen.

Es ist die 13. Begegnung mit einem Team aus Finnland von 1954 bis heute (7 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen für Weißrot): die letzten zwei Duelle gegen HIFK aus Helsinki liegen drei Jahre zurück und endeten mit zwei Bozner Erfolgen: 4:1 in der Eiswelleund 2:1 nach Penaltyschiessen in der finnischen Hauptstadt.  

Die Eintrittskarten
Das Match wird am Dienstag, 16. November, um 19:30 Uhr angepfiffen. Die Eintrittskarten können bereits online auf https://www.midaticket.it/eventi/hockey-club-bolzanoerworben werden, während der Vorverkauf an den Stadionkassen heute (Montag) von 13:00 bis 15:00 und von 17:00 bis 19:00 Uhr und morgen (Dienstag) von 13:00 bis15:00 stattfindet. Die Abendkassen öffnen dann ab 17:30 Uhr.

Der bisherige Weg von Bozen in der CHL
Die Foxes haben die k.o. Phase dank des zweiten Tabellenranges in der Gruppe H erreicht: nach zwei Siegen gegen die Polen von JKH GKS Jastrzębie gab es einen weiteren Erfolg und eine Niederlage gegen Frisk Asker aus Norwegen, genauso wie gegen den EC Red Bull Salzburg (20 erzielte Tore und 13 erhaltene). Bozen hat in jedem Spiel gepunktet und nur in der Verlängerung oder im Penaltyschiessen verloren. Die Begegnung gegen Lukko ist das erste Spiel nach der internationalen Pause: Bernard & Co. sind bereits am Freitag wieder ins Training eingestiegen und haben fünf Siege in den letzten sechs Meisterschaftsbegegnungen erzielt.

Bester interner Scorer ist Brett Findlay, der nach der Gruppenphase mit 5 Treffern und 2 Assist in das All Star Team gewählt wurde. Ihm folgt Matt Maione mit 2 Toren und 4 Assist, während Kevin Boyle unter die besten Torhüter der Group Stage mit einer Fangquote von 94,16% aus 4 Spielen als Starting Goalie gewählt wurde. Auch Backup Justin Faziohat sich mit 95,38% aus 2 Spielen bestens bewährt.

Der Kader
Für das Hinspiel des Achtelfinales (das Rückspiel findet am 24. November in Finnland statt) kann Doug Mason mit der Rückkehr von Dustin Gazley rechnen: die Bozner #10 hat sich von seiner Verletzung aus dem Spiel vom 26. Oktober gegen Pustertal erholt und wird wieder seinen Mann auf dem Eis stellen. Weiter fehlen wird hingegen Marco Insam, der nachseiner Verletzung vor über einem Monat langsam auf dem Weg der Besserung ist.

Weiters fällt mit Dan Catenacci ein wichtiger Spieler aus, denn der Italo-Kanadier muss den zweiten Tag seiner Sperre absitzen, die er sich am letzten Spieltag der CHL-Gruppenphase in Salzburg abgeholt hat. Wieder mit dabei sein wird Leonardo Felicetti: der 21-jährige von den Fassa Falcons, der bereits 4 Spiele für die Weißroten bestritten und dabei auch einen entscheidenden Treffer gegen Salzburg erzielt hat, wird sein absolutes Debüt in der Champions Hockey League geben.

Gute Nachrichten kommen auch von Ivan Tauferer: der 26-jähriuge Verteidiger kann endlich seine dritte Saison im weißroten Trikot in Angriff nehmen. Der Rittner wurde von einer Verletzung ausgebremst, musste zwei Mal operiert werden und eine lange Rehabilitationsphase durchmachen. Dadurch konnte er in der abgelaufenen Saison 2020/21 nur 26 Spiele bestreiten. Mit Freude geben wir seine Rückkehr in dieMannschaftsaufstellung bekannt.

Der Gegner – Lukko Rauma                                                                                                                               Der Verein mit Sitz in Rauma, einer Stadt mit 40.000 Einwohnern in der Region Satakunta, wurde 1936 gegründet und ist aktueller finnischer Meister. Es war der zweite Titel nach dem aus dem Jahr 1963. Lukko nimmt zum vierten Mal an der Champions Hockey League teil: 2014/15 war im Viertelfinale, 2015/16 im Halbfinale und 2016/17 im Achtelfinale Endstation. Im Vergleich zum Team aus dem Vorjahr, das die Meisterschaft gewann, hat es große Veränderungen gegeben, beginnend beim Coach: anstelle von Pekko Virta, der zu SaiPaabgewandert ist, hat nun Marko Virtanen, der JYP 2017/18 zum Sieg in der CHL geführt hatte, das Sagen.

Der Kader hat ein sehr junges Durchschnittsalter (23,13 Jahre), beginnend bei Stamm Torhüter Lassi Lehtinen mit 22 Jahren, der bereits seit 4 Saisonen Starting Goalie der Mannschaft ist und in der heurigen CHL eine starke Fangquote von 95,45%. aufweist. Drei der Ausländer spielen in der Verteidigung (die Kanadier Matthew Abt und Thomas Gregoire und der Tscheche Ondrej Cubo) und vier in der Offensive (die Slowaken Kristian Pospisil und Pavol Skalicky, der Norweger Michael Haga und der US-Amerikaner Scott Pooley, letzterer ist der Top Scorerin der CHL mit 8 Punkten, davon ein Tor und 7 Assist).

Lukko Rauma hat die Gruppe C mit 4 Siegen und zwei Niederlagen in der Verlängerung (22 erzielte Treffer und 11 erhaltene) auf dem ersten Platz vor den Adler Mannheim, Lausanne und Cardiff beendet. In der Meisterschaft hingegen läuft es momentan nicht so gut, denn die Finnen befinden sich auf dem elften Tabellenrang der Liiga und haben die letzten drei Spiele in Folge verloren.

Dienstag, 16. November, um 19:30 Uhr – Eiswelle, Bozen
HCB Südtirol Alperia vs Lukko Rauma

Online-Tickets: https://www.midaticket.it/eventi/hockey-club-bolzano

Vorverkauf an den Stadionkassen:

Montag, 15. November, von 17:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag, 16. November, von 13:00 bis 15:00 und ab 17:30 Uhr

Achtelfinale der Champions Hockey League

Fribourg-GottéronRed Bull München
Lukko RaumaHC Bozen

Tappara Tampere – Växjö Lakers
Red Bull Salzburg – Rouen Dragons

Rögle Ängelholm – ZSC Lions Zurich
Sparta PragaSkellefteå AIK

Frölunda Gothenburg – Adler Mannheim
EC KAC – Leksands IF

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen