Du befindest dich hier: Home » Chronik » Lockdown für Ungeimpfte

Lockdown für Ungeimpfte

Foto: 123rf

In Österreich wird in der Nacht auf Montag der Lockdown für Ungeimpfte in Kraft treten.

In der Nacht auf Montag wird österreichweit ein Lockdown für Ungeimpfte in Kraft treten.

Das geht aus dem der APA vorliegenden Entwurf für die 5. Covid-Schutzmaßnahmenverordnung hervor.

Damit dürfen ÖsterreicherInnen ohne 2G-Nachweis ihre Wohnung nur aus den schon von früheren Lockdowns bekannten Gründen verlassen – für notwendige Besorgungen, Arbeit und Ausbildung oder für körperliche und psychische Erholung.

Ausgenommen sind Kinder unter zwölf, so schreibt die TT in ihrer Online-Ausgabe.

Der Lockdown betrifft Personen, die weder geimpft sind noch nachweisen können, in den letzten 180 Tagen von einer Corona-Infektion genesen zu sein.

Die entsprechende Verordnung gilt vorerst bis 24. November, berichtet die APA.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (18)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • besserwisser

    gut so! der reahrer solln derhoam bleiben!
    (miassn sie holt derhoam über skype ihre klatschrunden veranstalten)

  • yannis

    >>>>>>>für notwendige Besorgungen, Arbeit und Ausbildung oder für körperliche und psychische Erholung.

    notwendige Besorgungen, körperliche und psychische Erholung…….beides weit dehnbare und juristisch kaum ein zu grenzende Begriffe.
    Also wenn ich Ösi wäre würde es bestenfalls den Bar Betreiber betreffen der mir gelegentlich einen Kaffee verkaufen darf.

  • andimaxi

    Ein Lockdown für Gesunde?
    Sicher eine gute Idee, und die ganzen Virenschleudern laufen massenhaft herum, ungetestet.

    • esmeralda

      @andimax, ja, aber die Ungeimpften landen dann im Krankenhaus und verstopfen unser Gesundheitssystem mit ihrer Dummheit

    • pantone

      @andimaxi wer sind jetzt die Gesunden, wer die „ganzen Virenschleudern“?
      Bevor man krank wird ist man immer gesund. Wenn ich seit ein paar Tagen die 3 – 400 Infizierten sehe, dann denke ich halt, dass die meisten davon ungeimpft sein werden, ein paar werden Impfdurchbrüche sein. Nachdem doch inzwischen 68 % der Einwohner unserer Provinz geimpft sind, das sind über 360.000, kann es sein, dass bei einigen der Impfschutz schon etwas nachläßt und von denen einige sich infizieren.
      Ansonsten einfach die Realtät sehen: in Ländern wo zwischen 75 % und 80 % Leute geimpft sind, wie in Spanien, Portugal, Italien, sind die Infektionen relativ gering, sind sie zwischen 50 % und 70 % sind sie hoch. In Südtirol, wo sie relativ niedrig ist, sind sie italienweit am höchsten! Die sichtbaren Daten und etwas Logik, das wäre doch was Andimaxi!

      • rolf59

        Genau pantone, etwas Logik wäre nicht schlecht, du hast es erfasst!????

      • yannis

        @pantone,
        Bei den angeführten Ländern fehlt unter anderem die Niederlande, dazu folgendes:
        Dabei haben die Niederlande eine Impfquote, von der deutsche Gesundheitspolitiker nur träumen können: Die Bevölkerung ab 18 Jahren soll bereits zu rund 88 Prozent vollständig geimpft sein. Bei Personen ab zwölf Jahren sind es 86 Prozent. In Deutschland sind es gerade einmal 67 Prozent der Gesamtbevölkerung (Stand 12. November).

        Quelle: heise.de
        Und wo die Niederländer jetzt stehen ist ja hinlänglich bekannt

        • gorgo

          @Yannis
          Ende Oktober, als es in den Niederlanden losging waren gerade Mal 68% geimpft. Jetzt sind es 71%.
          Leider haben auch sie zuviele orthodoxe Gruppen, welche die Impfung verweigern und Städte die Internationale Drehscheiben sind.
          Und den niedrigsten Anteil an Intensivbetten in ganz Europa.
          Und wo sind sie jetzt?
          Sie setzen die Maske wieder auf, saufen weniger und gehen früher schlafen.
          Würde ich meinen Landsleuten auch raten.

  • waldhexe

    Hätte ich kein Problem damit,aber sollte es nicht funktionieren und die Zahlen nicht besser werden,sofortiger Rücktritt dieser Politikmarionetten und lebenslängliches Verbot ein öffentiches Amt bekleiden zu dürfen.

    • pantone

      @waldhexe noch besser wäre ein wenig mehr Entspanntheit von Seiten der Impfgegner und Coronaskeptiker!. Nachdem nun schon 68 % der Südtiroler Bürger geimpft sind und 15 % die Impfektion schon gehabt haben, fehlen ja nur noch 7 % die sich noch impfen sollten. Dann hätten wir die 90 %, die es wegen der Delta Variante braucht.
      Aber echt, wenn Euch das Impfen nicht interessiert, warum seid Ihr nicht einfach still!

  • andi182

    Batman
    Was sollte gegen Corona getan werden?
    Was hat der Kennedy Jr für Lösung?

  • exodus

    @batman Sie kommen doch immer mit Blödsinn daher! Was soll denn dieses Geschriebe, können Sie das entschlüsseln?

  • tirolersepp

    Lockdown für ungeimpfte ist für die Katz, nur strengere Massnahmen helfen, bis zum totalen lockdown für alle, leider !

  • dagobert

    Anfangs habe ich die Impfgegner mit dem Argument „der Impfstoff ist neu und wurde zu schnell entwickelt“ ja noch verstanden. Kein Problem damit dass sie mal abwarten wollten um zu schauen was mit uns anderen passiert. Aber jetzt?
    Es ist einfach nicht richtig dass die geimpfte Mehrheit wegen einer ungeimpften Minderheit im Winter Zuhause im Lockdown sitzen muss. Ich will zwar keinen zwingen sich zu impfen aber wieder einsperren lasse ich mich auch nicht.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen